Satzung

„Der Verein führt den Namen "Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung, DIW Berlin (Institut für Konjunkturforschung)". Er hat seinen Sitz in Berlin und ist in das Vereinsregister eingetragen.“

Auszug aus der Satzung (Fassung vom 31. Januar 2013)

§ 1 Name und Sitz
Der Verein (nachfolgend auch „Institut“) führt den Namen "Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung, DIW Berlin (Institut für Konjunkturforschung)". Er hat seinen Sitz in Berlin und ist in das Vereinsregister eingetragen.

§ 2 Vereinszweck

  1. Das Institut dient ausschließlich und unmittelbar gemeinnützigen wissenschaftlichen Zwecken und hat die Aufgabe, die wirtschaftlichen Vorgänge des In- und Auslandes zu beobachten und zu erforschen. Es leistet wissenschaftliche Beiträge zur wirtschaftspolitischen Diskussion und Beratung in wirtschaftlichen Fragestellungen, zur Weiterbildung sowie zur Wissensvermittlung in der interessierten Öffentlichkeit. Das DIW nimmt seine Aufgaben in wissenschaftlicher Unabhängigkeit wahr. Die Ergebnisse seiner Arbeiten werden zeitnah veröffentlicht und der Allgemeinheit zugänglich gemacht. Dem Zweck, der Förderung von Wissenschaft und Forschung, dienen insbesondere folgende Maßnahmen:
    a) Durchführung von Forschungsvorhaben der Grundlagenforschung und anwendungsbezogener Forschung sowie von Forschungskooperationen wie auf den Gebieten Konjunktur, Weltwirtschaft, Staat, Arbeit, Energie, Verkehr, Umwelt, Innovation, Industrie, Dienstleistungen, Informationsgesellschaft, Wettbewerb und Sozio-oekonomische Entwicklungen, Verhaltenswissenschaften sowie statistische und Survey-Methoden,
    b) forschungsgestützte wirtschaftspolitische Beratung der Politik, der Wirtschaft und der Öffentlichkeit,
    c) Bereitstellung von Forschungsinfrastruktur (forschungsbasierter Service),
    d) Durchführung von wissenschaftlichen, der Allgemeinheit zugänglichen Veranstaltungen und Vorträge auf nationalen und internationalen wissenschaftlichen Tagungen,
    e) Veröffentlichung der Forschungsergebnisse in sämtlichen Medien, insbesondere in institutseigenen Publikationen, auf den Internetseiten des Instituts sowie in Fachzeitschriften,
    f) nationale und internationale wissenschaftliche Zusammenarbeit und Austausch von Mitarbeitern mit Universitäten und anderen Forschungseinrichtungen für gemeinnützige wissenschaftliche Zwecke,
    g) Das Institut fördert den wissenschaftlichen Nachwuchs und den internationalen Austausch. Zu diesem Zweck kann der Verein Stipendien vergeben. Näheres regelt eine Stipendienordnung.
  2. Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Die Mittel des Vereins sowie etwaige Gewinne dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Sie haben bei ihrem Ausscheiden keinen Anspruch auf das Vereinsvermögen. Es darf keine Person durch Ausgaben, die den Zwecken des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.