Berliner Blockade

1948/49

Während der Berliner Blockade untersuchen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Instituts den Mindest-Transportbedarf der drei Westsektoren. Die Arbeiten werden von Ferdinand Grünig koordiniert. Die erarbeiteten Daten werden im Frühjahr 1949 in „Berlins Wirtschaft in der Blockade“ veröffentlicht. Darin werden alle Aspekte der Berliner Wirtschaft von der Luftbrücke, Ernährung der Stadtbevölkerung, Finanz- und Kreditprobleme über die Stromversorgung bis hin zu der Versorgung mit Schuhwerk beschrieben und analysiert.