Unternehmen und Märkte

Die Abteilung im Überblick

Kurzportrait

Die Abteilung "Unternehmen und Märkte" führt Untersuchungen zum strategischen Verhalten von Unternehmen, zu Innovationen, zur Einführung neuer Produkte und Dienstleistungen sowie zur Effizienz und Produktivität von Unternehmen durch. In Kooperation mit der Abteilung "Wettbewerb und Verbraucher" innerhalb des Clusters "Industrieökonomie" beschäftigt sich die Abteilung mit den Determinanten und ökonomischen Auswirkungen verschiedener Regulierungen, wettbewerbs- und industriepolitischer Entscheidungen und regulatorischer Institutionen, die das Funktionieren von Märkten beeinflussen.

Im Schwerpunkt basierend auf industrieökonomischen Ansätzen stützt sich die Forschung insbesondere auf moderne Methoden der Mikroökonometrie. Die Integration theoretischer industrieökonomischer Konzepte in die empirische Forschung, zum Beispiel über strukturelle ökonometrische Modelle, ist ein wichtiger Teil der Arbeit in der Abteilung. Zudem werden reichhaltige und repräsentative Mikrodatensätze der amtlichen Statistik genutzt. In den letzten Jahren wurden dazu spezifische Kompetenzen entwickelt, um umfangreiche Firmendatensätze aufzubereiten, mit denen die Produktivität und Innovationsfähigkeit sowie die Effizienz von Unternehmen untersucht werden kann. Darüber hinaus wurden mit Partnern im In- und Ausland verschiedene sektorale Datensätze weiterentwickelt.

Die Abteilung strebt an, bedeutende, hochqualitative akademische Beiträge im Bereich der angewandten Mikroökonomie und der Industrieökonomik zu leisten. Basierend auf stark methodologisch fundierten Werkzeugen widmen wir uns wichtigen wirtschaftspolitischen Fragen, um robuste Kenntnisse und die geeigneten Instrumente für eine fundierte Evaluierung wirtschaftspolitischer Maßnahmen bereitzustellen. Neben unserer öffentlich finanzierten Grundlagenforschung beteiligen wir uns an zahlreichen nationalen und internationalen Forschungs- und Beratungsprojekten, welche von unterschiedlichen Bundesministerien, der Europäischen Kommission sowie anderen deutschen und internationalen Institutionen finanziert werden.

Die verschiedenen Themen der Abteilung sind in den komplementären Forschungsfeldern "Märkte und Wettbewerb" und "Produktivität und Innovation" gebündelt. Zudem ist aus der Abteilung heraus eine Nachwuchsforschergruppe zur Analyse der "Effizienz kommunaler Infrastrukturdienstleistungen" entstanden, die Kompetenzen und methodologische Ansätze auch abteilungsübergreifend entwickelt.

Die Hauptforschungsfelder der Abteilung und die Verbindungen innerhalb des DIW Berlin

Leibniz-Projekt Effizienz kommunaler Infrastrukturdienstleistungen

Die Forschungsbereiche

Märkte und Wettbewerb
Produktivität und Innovation