Public Economics Department Publications

clear
1434 results, from 1
DIW Wochenbericht 41 / 2020

Reform des Ehegattensplittings: Realsplitting mit niedrigem Übertragungsbetrag ist ein guter Kompromiss

Ein Realsplitting wie bei Geschiedenen oder eine Individualbesteuerung mit übertragbarem Grundfreibetrag sind traditionelle Reformoptionen für das Ehegattensplitting. Ihr Nachteil ist, dass sie die Grenzbelastungen des Einkommens von zweitverdienenden PartnerInnen kaum reduzieren und somit die Erwerbsbeteiligung von verheirateten Frauen nur wenig fördern. Ein weiterer Reformvorschlag sind Zusatzfreibeträge ...

2020| Stefan Bach, Björn Fischer, Peter Haan, Katharina Wrohlich
DIW Wochenbericht 38 / 2020

Gesetzliche Renten gleichen sich in Ost- und Westdeutschland an – dennoch klaffen Alterseinkommen auseinander

Bei der gesetzlichen Rentenversicherung wird ab dem Jahr 2025 die Wiedervereinigung faktisch vollzogen sein. Inzwischen beziehen im Durchschnitt ostdeutsche Männer und stärker noch ostdeutsche Frauen höhere Leistungen aus der gesetzlichen Rentenversicherung als ihre westdeutschen Pendants. Bei den anderen Einkommenskomponenten der älteren Bevölkerung, insbesondere den privaten und betrieblichen Renten ...

2020| Hermann Buslei, Johannes Geyer, Peter Haan
DIW Wochenbericht 38 / 2020

Mütter in Ost und West: Angleichung bei Erwerbstätigenquoten und Einstellungen, nicht bei Vollzeiterwerbstätigkeit

Bei der Organisation von Familien- und Erwerbsarbeit gab es vor der Wiedervereinigung große Unterschiede zwischen Ost- und Westdeutschland. Seit der Wiedervereinigung haben sich die Erwerbstätigenquoten von Müttern mit betreuungs- bedürftigen Kindern allerdings angeglichen. Dies ging einher mit einer steigenden Zustimmung zur Erwerbstätigkeit von Müttern, insbesondere in Westdeutschland. Nach wie vor ...

2020| Denise Barth, Jonas Jessen, C. Katharina Spieß, Katharina Wrohlich
DIW Wochenbericht 30/31 / 2020

Mehrwertsteuer dauerhaft senken! Kommentar

2020| Stefan Bach
DIW Wochenbericht 26 / 2020

Rentenversicherung könnte Legitimationsproblem bekommen, wenn Mindestbeitragszeit steigt: Interview

2020| Johannes Geyer, Erich Wittenberg
DIW Wochenbericht 26 / 2020

Gesetzliche Rente über dem Grundsicherungsniveau: Zahl der nötigen Beitragsjahre stark gestiegen

Die gesetzliche Rente ist für die meisten Menschen im Rentenalter die wichtigste Einkommensquelle. In der sozialpolitischen Diskussion wird häufig das Verhältnis dieser vorleistungsabhängigen Pflichtversicherungsleistung und der vorleistungsunabhängigen, steuerfinanzierten Grundsicherung, die das Existenzminimum absichert, thematisiert. Wie dieser Wochenbericht zeigt, musste eine durchschnittlich verdienende ...

2020| Hermann Buslei, Johannes Geyer, Anna Hammerschmid, Mia Teschner
DIW Wochenbericht 25 / 2020

In der Politikberatung und in den Medien sind Ökonominnen noch zu selten vertreten: Interview

2020| Katharina Wrohlich, Erich Wittenberg
DIW Wochenbericht 25 / 2020

Ökonominnen sind in der wirtschaftspolitischen Beratung deutlich seltener vertreten als ihre Kollegen

In vielen Gremien der ökonomischen Politikberatung sind Frauen nur zu einem geringen Anteil vertreten. Beispielsweise ist der Frauenanteil in den wissenschaftlichen Beiräten des Bundesfinanz- und des Bundeswirtschaftsministeriums (14 beziehungsweise 15 Prozent) geringer als unter allen Professuren der Volkswirtschaftslehre (VWL) in Deutschland (rund 18 Prozent). In den stärker interdisziplinär ausgerichteten ...

2020| Denise Barth, Katharina Wrohlich
DIW Wochenbericht 19 / 2020

Coronabedingte Belastungen für Familien dürften vor allem die Mütter betreffen: Interview

2020| Julia Schmieder, Erich Wittenberg
1434 results, from 1