DIW Berlin: Publikationen der Abteilung Staat

Publikationen der Abteilung Staat

clear
1323 Ergebnisse, ab 1
DIW Wochenbericht 23 / 2019

Gebt der Jugend endlich eine Stimme! Kommentar

2019| Felix Weinhardt
DIW Wochenbericht 23 / 2019

Die unterschiedliche Lebenserwartung spricht für eine Aufwertung geringer Rentenansprüche: Interview

2019| Daniel Kemptner, Erich Wittenberg
DIW Wochenbericht 23 / 2019

Besserverdienende profitieren in der Rentenversicherung zunehmend von höherer Lebenserwartung

Die Lebenserwartung der deutschen Bevölkerung steigt nicht nur im Zeitverlauf, sondern divergiert auch innerhalb der Jahrgänge zunehmend. Untersuchungen auf Basis von Administrativdaten der deutschen Rentenversicherung für westdeutsche, männliche

2019| Peter Haan, Daniel Kemptner, Holger Lüthen
DIW Wochenbericht 21/22 / 2019

Die Menschen brauchen Lösungen, um sinkende Rentenniveaus zu kompensieren: Interview

2019| Johannes Geyer, Erich Wittenberg
DIW Wochenbericht 21/22 / 2019

Das Rentenniveau spielt eine wesentliche Rolle für das Armutsrisiko im Alter

Im Bericht werden die Auswirkungen eines zukünftig sinkenden Rentenniveaus auf das Ausmaß der Altersarmut in verschiedenen Szenarien untersucht. Das verfügbare Haushaltseinkommen wird anhand eines Querschnittes von Daten aus dem Jahr 2015 simulier

2019| Hermann Buslei, Björn Fischer, Johannes Geyer, Anna Hammerschmid
DIW Wochenbericht 16/17 / 2019

Sprachkompetenz von Kindern: Unterschied nach Bildung der Eltern im unteren Leistungsbereich besonders groß

Sprachliche Fähigkeiten unterscheiden sich bei Kindern im Alter von vier bis fünf Jahren mitunter deutlich nach der Bildung der Eltern. Die meisten bisherigen Studien – und damit auch viele bildungspolitische Maßnahmen – orientierten sich mit

2019| Ludovica Gambaro, Tobias Linberg, Frauke Peter
DIW Wochenbericht 16/17 / 2019

Rente mit 67: Der Arbeitsmarkt für Ältere wird entscheidend sein

Die „Rente mit 67“ ist ein zentraler rentenpolitischer Baustein zur Bewältigung der Folgen des demografischen Wandels. Sie sieht vor, dass das Regelrenteneintrittsalter zwischen 2012 und 2031 von 65 auf 67 Jahre steigt. Allerdings geht diese ...

2019| Hermann Buslei, Patricia Gallego-Granados, Johannes Geyer, Peter Haan
DIW Wochenbericht 14 / 2019

Für erwerbslose Frauen ist die Reform problematisch: Interview

2019| Johannes Geyer, Erich Wittenberg
DIW Wochenbericht 14 / 2019

Erhöhung des Renteneintrittsalters für Frauen: Mehr Beschäftigung, aber höheres sozialpolitisches Risiko

Im Jahr 1999 wurde die sogenannte „Altersrente für Frauen“ für die Jahrgänge ab 1952 abgeschafft. Dadurch erhöhte sich das frühestmögliche Renteneintrittsalter für viele Frauen schlagartig von 60 auf 63 Jahre. In der vorliegenden Studie we

2019| Johannes Geyer, Peter Haan, Anna Hammerschmid, Clara Welteke
1323 Ergebnisse, ab 1