Publikationen des Projekts: Berliner-Studienberechtigten-Panel (Best Up)

7 Ergebnisse, ab 1
DIW Wochenbericht 26 / 2016

Informationen zum Studium verringern soziale Unterschiede bei der Studienabsicht von AbiturientInnen

AbiturientInnen, deren Eltern keinen Hochschulabschluss haben, studieren seltener als MitschülerInnen, bei denen mindestens ein Elternteil einen Universitäts- oder Fachhochschulabschluss hat. Erste Ergebnisse des Berliner-Studienberechtigten-Panels (Best Up) des DIW Berlin und des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung (WZB) zeigen, dass bereitgestellte Informationen zum Nutzen und zur Finanzierung ...

2016| Frauke H. Peter, Alessandra Rusconi, Heike Solga, C. Katharina Spieß, Vaishali Zambre
Diskussionspapiere 1589 / 2016

Intended College Enrollment and Educational Inequality: Do Students Lack Information?

Despite increasing access to university education, students from disadvantaged or non-academic family backgrounds are still underrepresented at universities. In this regard, the economic literature mainly studies the effect of financial constraints on post-secondary educational decisions. Our knowledge on potential effects of other constraints regarding university education is more limited. We investigate ...

2016| Frauke H. Peter, Vaishali Zambre
Externe referierte Aufsätze

Intended College Enrollment and Educational Inequality: Do Students Lack Information?

Despite increasing access to university education, students from disadvantaged or non-academic family backgrounds are still underrepresented in universities. In this regard, the economics literature has focused on the role of financial constraints as a cause of these observed differences in educational choices. Our knowledge of potential effects of other constraints regarding university education is ...

In: Economics of Education Review 60 (2017), S. 125-141 | Frauke H. Peter, Vaishali Zambre
Weitere Aufsätze

Anschubfinanzierung reicht nicht: Neue Studie untersucht, was zur Entscheidung fürs Studium beiträgt

Warum nehmen relativ viele (Fach-)Abiturientinnenund Abiturienten kein Studium auf, und warum gibt eshier Herkunftsunterschiede? Ergebnisse des Berliner-Studienberechtigten-Panels (Best Up) zeigen, dass Jugendliche ausnicht akademischen Elternhäusern häufiger Schwierigkeitenbei der Finanzierung eines Studiums sehen. Sie streben unteranderem auch deshalb eher eine Ausbildung anstelle einesStudiums an. ...

In: WZB-Mitteilungen ; 153 (2016), 153, S. 32-35 | Frauke Peter, Alessandra Rusconi, Heike Solga, C. Katharina Spieß
Weitere Aufsätze

Die Bereitstellung von Informationen beeinflusst die Bildungsentscheidung von Abiturientinnen und Abiturienten

In: Zeitschrift für Beratung und Studium 11 (2016), 3, S. 66-72 | Frauke H. Peter, Vaishali Zambre, C. Katharina Spieß
Weitere Aufsätze

Money Alone Is not Enough: A New Study Looks at What May Encourage High School Graduates to Choose College

In: WZB-Report 2017
Berlin: WZB
S. 69-71
| Frauke Peter, Alessandra Rusconi, Heike Solga, C. Katharina Spieß
7 Ergebnisse, ab 1