25. November 2009

Berlin Lunchtime Meeting

Wie googelt man eigentlich Wettbewerb?
Suchmaschinen zwischen steigender Konzentration, Innovationsanreizen und Verbrauchernutzen

Termin

25. November 2009
12 - 14 Uhr

Ort

Schumpeter Saal
DIW Berlin im Quartier 110
Mohrenstraße 58
10117 Berlin

SprecherInnen

Ferdinand Pavel, DIW econ GmbH Wolfgang Sander-Beuermann, Leibniz Universität Hannover
Internet-Suchmaschinen haben eine dominierende Rolle als Vermittler und Kontrolleur des Wissenszugangs. Auch im boomenden Online-Werbemarkt kommt niemand an ihnen vorbei.

Der globale Markt für Suchmaschinen ist hochgradig konzentriert: Dem Marktführer Google ist es dabei gelungen, seine Position immer besser gegenüber Wettbewerbern auszubauen und zu festigen. Dies hat schwerwiegende Folgen beispielsweise für Medienunternehmen, denen die Werbeerlöse wegbrechen.

Ferdinand Pavel ist Manager bei DIW econ GmbH, dem Consulting-Unternehmen des DIW Berlin. Sein Arbeitsschwerpunkt ist die Ökonomie von Informations- und Kommunikationstechnologien, Wissensgesellschaft und Internet. Zu diesem Thema berät Dr. Pavel private und öffentliche Auftraggeber, einschließlich der Europäischen Kommission.

Wolfgang Sander-Beuermann ist Leiter des Suchmaschinen-Labors der Leibniz Universität Hannover. Das Labor entwickelt Hochleistungs-Suchmaschinen wie etwa MetaGer.de oder forschungsportal.net. Dr. Sander-Beuermann ist zudem Geschäftsführer des Vereins zur Förderung der Suchmaschinen-Technologie und des freien Wissenszugangs SuMa-eV, der sich für den Aufbau einer dezentralen und kooperativen Suchmaschinen-Struktur in Deutschland einsetzt.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme an dieser Veranstaltung und bitten Sie, Ihre verbindliche Anmeldung via e-mail anevents@diw.de zu senden.

Kontakt

Ralf Messer

Mitarbeiter der Abteilung in der Abteilung Kommunikation