27. Januar 2010

Berlin Lunchtime Meeting

Altersarmut? Erwerbsbiografien und Alterseinkommen im demografischen Wandel
Erwerbsbiografien und Alterseinkommen im demografischen Wandel

Termin

27. Januar 2010
12:30 bis 14:30 Uhr

Ort

Schumpeter Saal
DIW Berlin im Quartier 110
Mohrenstraße 58
10117 Berlin

SprecherInnen

em. Prof. Dr. Richard Hauser, Goethe-Universität Frankfurt am Main PD Dr. Wolfgang Strengmann-Kuhn, MdB, Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, Viktor Steiner

Teilzeitarbeit, geringfügige Beschäftigungsverhältnisse, Solo-Selbstständigkeit - immer mehr Flexibilisierung kennzeichnet die Situation am deutschen Arbeitsmarkt. Begleitet wird dies von einer anhaltend hohen Langzeitarbeitslosigkeit und einem starken Anstieg der Beschäftigung im Niedriglohnsektor. Aus sozialpolitischer Sicht ist deshalb zu befürchten, dass die Arbeitsmarktentwicklungen in Verbindung mit den bereits beschlossenen Maßnahmen zur langfristigen Senkung des Rentenniveaus zu mehr Altersarmut und steigenden Sozialtransfers führen werden.

Die aktuellen Ergebnisse des vorgestellten Forschungsprojekts beruhen auf einer Analyse der zukünftigen individuellen Rentenzahlbeträge. Die Vorträge im Rahmen des Berlin Lunchtime Meetings beleuchten die unterschiedlichen Facetten eines veränderten Rentensystems: die Verteilung der Alterseinkünfte, die Bedeutung der Bildungsabschlüsse und des Geschlechts, die Struktur der privaten Vorsorge und die Entwicklung in Ost- und Westdeutschland.

Viktor Steiner ist seit Mai 2002 Professor für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Empirische Wirtschaftsforschung an der Freien Universität Berlin und Leiter der Abteilung Staat am DIW Berlin. Er ist auch Research Fellow am Forschungsinstitut für die Zukunft der Arbeit (IZA), Bonn. Viktor Steiner studierte Volkswirtschaftslehre an der Universität Linz und am Institut für Höhere Studien in Wien.
Richard Hauser ist ein international renommierter Experte für Fragen der Verteilungs- und Sozialpolitik. Er war Professor für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Verteilungs- und Sozialpolitik an der Goethe-Universität Frankfurt am Main.
Wolfgang Strengmann-Kuhn ist seit November 2009 Rentenpolitischer Sprecher der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen und Mitglied im Ausschuss für Arbeit und Soziales sowie im Petitionsausschuss. Er ist Diplom-Volkswirt und hat an der Goethe-Universität Frankfurt promoviert und habilitiert. Seine inhaltlichen Schwerpunkte liegen unter anderem in den Bereichen Reform und Finanzierung der sozialen Sicherung, Armutsforschung, Kinderarmut sowie Altersarmut.

Die Veranstaltung findet in deutscher Sprache statt.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme an dieser Veranstaltung und bitten Sie, Ihre verbindliche Anmeldung via e-mail an zu senden.

Präsentationen:
Erwerbsbiografi en und Alterseinkommen im
demografi schen Wandel
(PDF, 305.51 KB)
Modifizierungen und Ergänzungen zum 30-30-Modell (PDF, 122.08 KB)
Tabelle: Bestand an Renten wegen Alters/ verminderter Erwerbsfähigkeit (PDF, 84.6 KB)

Kontakt

Ralf Messer

Mitarbeiter der Abteilung in der Abteilung Kommunikation