Alexander Haas

Stipendiat in der

Abteilung Makroökonomie

Alexander ist seit September 2016 Doktorand am DIW Graduate Center. Zuvor studierte er Volkswirtschaftlehre an den Universitäten Tübingen, Harvard und Oxford, von wo im Juli 2016 mit einem M.Phil. in Economics graduierte. Im Rahmen seiner Forschung beschäftigt sich Alexander insbesondere mit Makroökonomik und Geldpolitik. In seiner Masterarbeit analysierte er die Effekte unkonventioneller Geldpolitik an der Nullzinsgrenze (ZLB) in einem DSGE Model mit Finanzfriktionen. Er ist Stipendiat der Studienstiftung und arbeitet im Rahmen einzelner Projekte als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Deutschen Bundestag.

Publikationen

DIW Berlin - Politikberatung kompakt 130 / 2018

Negative Interest Rates and the Signalling Channel: In-Depth Analysis

2018| Kerstin Bernoth, Alexander Haas

Vorträge

Vortrag

The Signalling Channel of Negative Interest Rates

Alexander Haas, Oliver de Groot
Leipzig, 22.09.2019 - 25.09.2019
| 30 Jahre Mauerfall - Demokratie und Marktwirtschaft: Jahrestagung des Vereins für Socialpolitik 2019
Vortrag

The Signalling Channel of Negative Interest Rates

Alexander Haas, Oliver de Groot
Gent, Belgien, 06.06.2019
| Ghent University Workshop on Empirical Macroeconomics
Vortrag

The Signalling Channel of Negative Interest Rates

Alexander Haas, Oliver de Groot
Warwick, Großbritannien, 19.04.2019 - 19.04.2019
| Annual Conference 2019 of the Royal Economic Society: Symposium of Junior Researchers
Vortrag

The Signalling Channel of Negative Interest Rates

Alexander Haas, Oliver de Groot
Coventry, Großbritannien, 17.04.2019 - 19.04.2019
| Annual Conference 2019 of the Royal Economic Society: RES 2019
Vortrag

The Signalling Channel of Negative Interest Rates

Alexander Haas, Oliver de Groot
Bochum, 19.02.2019 - 20.02.2019
| 12th RGS Doctoral Conference in Economics: Ruhr Graduate School in Economics