Publikationen der Abteilung Unternehmen und Märkte

clear
1612 Ergebnisse, ab 1
DIW Wochenbericht 21 / 2021

Die Produktivität dürfte bei wissensintensiven Unternehmensdienstleistungen wieder steigen: Interview

2021| Alexander Schiersch, Erich Wittenberg
DIW Wochenbericht 21 / 2021

Produktivität ist bei den wissensintensiven Unternehmensdienstleistungen erheblich gesunken

Die wissensintensiven unternehmensnahen Dienstleistungen, die rund 8,5 Prozent zur der nominalen Wertschöpfung beitragen, sind in Deutschland der viertgrößte Wirtschaftszweig der gewerblichen Wirtschaft. Zudem gehören sie zu den Branchen mit den höchsten Beschäftigungszuwächsen. Die Arbeitsproduktivität in diesem Bereich ist zwischen 1995 und 2014 jedoch um über 40 Prozent gesunken. Erst danach erholt ...

2021| Alexander S. Kritikos, Alexander Schiersch, Caroline Stiel
DIW Wochenbericht 20 / 2021

Durch Marktkonzentration erhalten Unternehmen einen größeren Teil vom Kuchen: Interview

2021| Tomaso Duso, Erich Wittenberg
DIW Wochenbericht 20 / 2021

Marktkonzentrationstrend steigt in Dienstleistungsmärkten deutlich

Studien dokumentieren weltweit steigende Marktkonzentration, Gewinne und Preisaufschläge in vielen Wirtschaftssektoren seit den 1980er Jahren. Doch die Datenanalyse nach Wirtschaftszweigen entspricht nicht den ökonomisch relevanten Märkten im Sinne des Wettbewerbsrechts. Berechnungen auf Basis eines neuartigen Datensatzes über relevante Märkte zeigen hingegen, dass die Marktkonzentration in Deutschland ...

2021| Pauline Affeldt, Tomaso Duso, Klaus Gugler, Joanna Piechucka
DIW Wochenbericht 17 / 2021

Auch die Anbieter profitieren vom Roaming: Interview

2021| Pio Baake, Erich Wittenberg
DIW Wochenbericht 17 / 2021

Mobilfunk-Netzausbau in dünn besiedelten Regionen: KonsumentInnen profitieren von Roaming

Die Bundesnetzagentur hat im Rahmen der Frequenzvergabe 2019 für den Mobilfunk die Netzanbieter verpflichtet, einen bestimmten Versorgungsgrad der Bevölkerung zu erreichen. Erstmals wurden dabei auch Kooperationen zwischen verschiedenen Netzanbietern erlaubt. Es wurde jedoch offengelassen, welche Formen der Kooperation zulässig sind. Dieser Bericht zeigt anhand einer Modellrechnung, dass die Anbieter ...

2021| Pio Baake, Kay Mitusch
DIW Wochenbericht 15 / 2021

Warum vor allem weibliche Selbstständige Verliererinnen der Covid-19-Krise sind

Die Covid-19-Pandemie hat das Leben vieler Menschen negativ beeinflusst. Auf Basis einer Sonderbefragung des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP-CoV) zeigt sich, dass die Pandemie die rund 4,2 Millionen Selbstständigen in Deutschland im Vergleich zu den abhängig Beschäftigten stärker getroffen hat. Dabei besteht ein deutlicher Gender Gap: Während 47 Prozent der selbstständigen Männer Einkommensverluste ...

2021| Johannes Seebauer, Alexander S. Kritikos, Daniel Graeber
DIW Wochenbericht 13/14 / 2021

Nach fünf Monaten Lockdown: Selbständige brauchen endlich eine Perspektive: Kommentar

2021| Alexander S. Kritikos
DIW Wochenbericht 13/14 / 2021

Bei der Bereitstellung von Verwaltungsdaten für die Forschung ist Dänemark Vorreiter: Interview

2021| Hannes Ullrich, Erich Wittenberg
DIW Wochenbericht 13/14 / 2021

Der gesellschaftliche Mehrwert verknüpfter Daten: Algorithmen als Entscheidungshilfen bei Antibiotikaverschreibungen

Personendaten aus der Verwaltung (Administrativdaten) haben sich in den letzten Jahrzehnten als wichtige Basis zur Evaluierung von Politikmaßnahmen erwiesen. Durch maschinelles Lernen können basierend auf diesen Daten auch Vorhersagen getroffen werden, die zur Lösung gesellschaftlicher Problemstellungen beitragen. Hierzu gehören beispielsweise das Aufspüren von Steuerbetrug und eine bessere medizinische ...

2021| Shan Huang, Michael Allan Ribers, Hannes Ullrich
1612 Ergebnisse, ab 1
keyboard_arrow_up