Martin Gerike mit dem Leibniz-Auszubildendenpreis ausgezeichnet

Personalie vom 30. November 2020

Martin Gerike, Fachangestellter für Markt- und Sozialforschung am SOEP, wurde mit dem Leibniz-Auszubildendenpreis 2020 ausgezeichnet. Prämiert wurden insgesamt 3 Auszubildende in der Leibniz-Gemeinschaft, die neben sehr guten fachlichen Leistungen ein überdurchschnittliches Engagement über die Ausbildung hinaus zeigten.

Martin Gerike (21) durchlief im Sozio-oekonomischen Panel (SOEP) am DIW Berlin eine Ausbildung zum Fachangestellten für Markt- und Sozialforschung, die er im vergangenen Jahr als bundesbester Absolvent in seinem Berufsbild abschoss. Seither arbeitet er in einem regulären Arbeitsverhältnis im Bereich „Surveymethodik und -management“. „Wir gratulieren und freuen uns, dass er mit vielen kreativen Ideen und großem Teamgeist die Weiterentwicklung des SOEP voranbringt“, sagt SOEP-Leiter Stefan Liebig.

Besonders hervorgetan hat sich Martin Gerike bei der Mitarbeit an der jährlichen Nutzerbefragung des SOEP sowie bei der Reorganisation der Datenanalyse für die Publikation SOEPmonitor. Darüber hinaus wurde während seiner Amtszeit als Jugend- und Auszubildendenvertreter erstmals eine Betriebsvereinbarung zur beruflichen Ausbildung am DIW Berlin verabschiedet.

In der Leibniz-Gemeinschaft waren im Jahr 2019 zum Stichtag 15. Oktober insgesamt 342 Auszubildende beschäftigt.

Weitere Informationen zum Leibniz-Auszubildendenpreis

Martin Gerike

Fachangestellter für Markt- und Sozialforschung (FAMS) in der Infrastruktureinrichtung Sozio-oekonomisches Panel

keyboard_arrow_up