Beschäftigungsrisiken und Arbeitsqualität in der digitalen Transformation: Empirische Analysen zu KI, Plattformarbeit und digitalen Arbeitsplätzen mit dem SOEP

Aktuelles Projekt

Projektleitung

Alexandra Fedorets

Projektzeitraum

1. Februar 2021

Zuwendungsgeber

Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)

Kooperationspartner

Technische Universität Berlin

 

Die digitale Transformation verändert nachhaltig die Zusammenarbeit zwischen Menschen und Maschinen. Dabei werden physische und virtuelle Welten tiefgreifend miteinander verknüpft. So werden neue Kommunikationswege etabliert und es entstehen neue Möglichkeiten, Arbeitszeiten, Arbeitsmethoden und Arbeitsorte zu flexibilisieren. Die Digitalisierung birgt Chancen für die Arbeitswelt und die Gesellschaft als Ganzes, aber auch erhebliche Risiken.

Deshalb verfolgen die Forschenden folgende Ziele:

  1. Sie erfassen, wie weit die Digitalisierung bereits vorangeschritten ist. Um zu analysieren wie weit künstliche Intelligenz, Plattformarbeit und digitalisierter Arbeitsplätze verbreitet sind, nutzen sie spezielle Fragemodule des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP).
  2. Sie erarbeiten interdisziplinär Erkenntnisse in den zwei führenden Forschungsschwerpunkten der Sozialwissenschaften: dem ökonomischen Schwerpunkt „Substitution und Zuwachs der Beschäftigung in der digitalen Arbeitswelt“ und dem soziologischen Schwerpunkt „Arbeitsqualität und soziale Ungleichheit in der digitalen Arbeitswelt“.
  3. Sie betreiben survey-methodologische Forschung, um Digitalisierungsmerkmale in den Befragungsdaten zu erheben und diese mittels vorhandener Datenquellen zu validieren.

Das Projekt wird eine fundierte Grundlage dafür schaffen, dass Verantwortungsträger evidenzbasierte politische Entscheidungen in der Arbeits- und Sozialpolitik treffen können. Auf diese Weise lassen sich Transformationskosten minimieren und der technologische Fortschritt kann möglichst vielen Bevölkerungsgruppen zugute kommen.

Fördersumme: ca. 590.000 Euro (gemeinsam mit der TUB)

DIW Team

keyboard_arrow_up