7. Dezember 2011

Berlin Lunchtime Meeting

Divided we stand – Warum Ungleichheit auf dem Vormarsch ist

Termin

7. Dezember 2011
12:00 - 13:00 Uhr

Ort

Schumpeter Saal
DIW Berlin im Quartier 110
Mohrenstraße 58
10117 Berlin

Referent: Dr. Michael Förster, OECD
Kommentar: Dr. Markus M. Grabka, DIW Berlin
Moderation: Heino von Meyer, Leiter OECD Berlin Centre

Seit drei Jahrzehnten verschärft sich die Einkommensungleichheit in den meisten Ländern der OECD - in Deutschland besonders stark seit Anfang der 2000er Jahre. Einkommensunterschiede stiegen selbst, als die Wirtschaft noch boomte und in vielen Branchen Arbeitskräfte gesucht wurden. Michael Förster geht der Frage nach, wie es zu dieser Entwicklung kommen konnte. Welche Rolle spielten die Globalisierung, der technische Fortschritt und institutionelle Änderungen oder politische Reformen bei der Entwicklung der Gehälter? Wie stark machen sich veränderte Familienstrukturen bemerkbar, und welche Möglichkeiten nutzen einzelne Staaten, um die Haushaltseinkommen umzuverteilen?

Dr. Michael Förster ist Senior Analyst in der Abteilung für Soziales der OECD. Er leitet ein Team, das sich mit Fragen der Einkommensverteilung und Armut beschäftigt. Förster ist Co-Autor der Vorgängerstudie zu „Divided we stand", die 2008 unter dem Titel "Mehr Ungleichheit trotz Wachstum?" veröffentlicht wurde. Darüber hinaus verfasste er eine Reihe von Arbeitspapieren zum Thema und publizierte Artikel in Fachzeitschriften. Förster hält einen Doktortitel der Universität Lüttich, Belgien.

Dr. Markus M. Grabka ist Senior Researcher beim Sozio-oekonomischen Panel (SOEP) am DIW Berlin. Er war an allen drei Armuts- und Reichtumsberichten der Bundesregierung beteiligt, berät wiederholt den Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung zu Fragen der Einkommens- und Vermögensverteilung in Deutschland und liefert der OECD regelmäßig Analysen zur Einkommensverteilung in Deutschland. Zu seinen Forschungsinteressen zählt neben der Analyse der Einkommens- und Vermögensungleichheit auch die Gesundheitsökonomie. Grabka hält einen Doktortitel der Technischen Universität Berlin.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und bitten um Ihre verbindliche Anmeldung an events@diw.de

Themen: Ungleichheit

Kontakt

Ralf Messer

Mitarbeiter der Serviceabteilung in der Abteilung Kommunikation