Forschungsdatenzentrum Betriebs- und Organisationsdaten (FDZ-BO)

Abteilung(en)/ Infrastruktureinrichtung
Projektstatus
Aktuelles Projekt
Projektlaufzeit
seit/von 2019
Projektleitung
Peter Löwe
Ansprechpartner im DIW Berlin

Das FDZ-BO am DIW Berlin ist ein zentrales Archiv für quantitative und qualitative Betriebs- und Organisationsdaten. Es archiviert diese, informiert über deren Bestand und stellt Datensätze für sekundäranalytische Zwecke zur Verfügung. Über die Archivierung von Studien und Datensätzen wird eine langfristige Sicherung und nachhaltige Verfügbarkeit der Daten gewährleistet. In Absprache mit den verantwortlichen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern wird der Zugang zu einzelnen Datensätzen als Scientific-Use-Files, via Datenfernverarbeitung oder im Rahmen von Gastaufenthalten ermöglicht. Das FDZ-BO bietet ausführliche Informationen zu aktuellen Forschungsprojekten und erarbeitet Konzepte zum Forschungsdatenmanagement von Organisationsdaten.

Das FDZ-BO wurde 2010 an der Universität Bielefeld gegründet und war bis zu dessen Umsiedlung an das DIW Berlin zum 1. Januar 2019 eine Einrichtung der Universität Bielefeld.

Das Studienportal (ab März 2019 öffentlich) liefert einen Überblick über vorhandene Studien im Bereich Betriebs- und Organisationsforschung: Inhalt, Methodik, Informationen zu Daten und bei Datenverfügbarkeit Informationen, wie Sie Zugang zu den Daten erhalten.



Aktuelles

01.01.2019 Projektstart "Interdisziplinäres Zentrum für IT-basierte qualitative Forschung in der Arbeitssoziologie - eLabour II" | URL   

01.01.2019 FDZ-BO ist ans DIW Berlin umgezogen.

Publikationen

Gebel, Tobias; Rosenbohm, Sophie; Hense, Andrea. 2017. Der zweite Blick auf qualitative Interviewdaten. Neue Perspektiven in der Industrial Relations-Forschung. In: Industrielle Bziehungen, (24)1, S.7-30.

Grenzer, Matthis; Meyer, Ines; Schuster, Heidi; Gebel, Tobias. 2017. Rechtliche Rahmenbedingungen der Organisationsforschung. In: Liebig, Stefan/Matiaske, Wenzel/Rosenbohm, Sophie (Hrsg.): Handbuch Empirische Organisationsforschung. Wiesbaden: Springer. S.129-156.

Gebel, Tobias; Rosenbohm Sophie. 2017. Datenmanagement und Data Sharing in der Organisationsforschung. In: Liebig, Stefan/Matiaske, Wenzel/Rosenbohm, Sophie (Hrsg.): Handbuch Empirische Organisationsforschung. Wiesbaden: Springer. S.157-183.

Liebig, Stefan; Matiaske, Wenzel; Rosenbohm, Sophie (Hrsg.). 2017. Handbuch Empirische Organisationsforschung, Wiesbaden: Springer.

Liebig, Stefan; Matiaske, Wenzel (Hrsg.). 2016. Methodische Probleme in der empirischen Organisationsforschung, Wiesbaden: Springer.

Gebel, Tobias; Grenzer, Matthis; Kreusch, Julia; Liebig, Stefan; Schuster, Heidi; Tscherwinka, Ralf; Watteler, Oliver; Witzel, Andreas. 2015. Verboten ist, was nicht ausdrücklich erlaubt ist: Datenschutz in qualitativen Interviews. In: Forum Qualitative Sozialforschung 16(2), Art. 27. | PDF

Rosenbohm, Sophie; Gebel, Tobias; Hense, Andrea. 2015. Potenziale und Voraussetzungen für die Sekundäranalyse qualitativer Interviewdaten in der Organisationsforschung. SFB 882 Working Paper Series (43), Bielefeld. | PDF

Meyermann, Alexia; Gebel, Tobias; Liebig Stefan. 2014. Organisationsdaten. In: Baur, Nina; Blasius, Jörg. Hrsg., Handbuch Methoden der empirischen Sozialforschung. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S.959-972. | URL

Liebig, Stefan; Gebel, Tobias; Grenzer, Matthis; Kreusch, Julia; Schuster, Heidi; Tscherwinka, Ralf; Witzel, Andreas. 2014. Datenschutzrechtliche Anforderungen bei der Generierung und Archivierung qualitativer Interviewdaten. RatSWD Working Paper Series April 2014 (238). | PDF

Gebel, Tobias; Liebig, Stefan. 2013. Die Dokumentation qualitativer Interviews im Rahmen von Organisationsstudien. In: Huschka, Denis; Knoblauch, Hubert; Oellers, Claudia; Solka, Heike (Hg.): Forschungsinfrastruktur für die qualitative Sozialforschung. Berlin: Scivero. S.73-90. | URL

Edler, Susanne; Meyermann, Alexia; Gebel, Tobias; Liebig, Stefan; Diewald, Martin. 2012.The German Data Service Center for Business and Organizational Data (DSC-BO). Schmollers Jahrbuch 132 (2012), S.1-16. | PDF

Dorner, Matthias; Drechsler, Jörg; Jacobebbinghaus, Peter. 2012. Generating useful test data for complex linked employer-employee datasets. In: Domingo-Ferrer, Josep; Tinnirello, Ilenia, Hrsg., Privacy in statistical databases, (Lecture notes in computer science, 7556), Berlin: Springer, S.165-178. | DOI

Meyermann, Alexia. 2012. Datenmanagement -  Eine zentrale Voraussetzung für den Erfolg der Data Sharing-Idee in den Sozialwissenschaften. DSZ-BO Working Paper Nr. 2 | PDF.

Liebig, Stefan. 2010. Organizational Data. In: Building on Progress - Expanding the Research Infrastructure for the Social, Economic, and Behavioral Sciences, 2. Opladen & Farmington Hills: German Data Forum (RatSWD), S.985-999. | PDF

Projekte

Interdisziplinäres Zentrum für IT-basierte qualitative Forschung in der Arbeitssoziologie - eLabour II

Das interdisziplinäre Zentrum für qualitative, arbeitssoziologische Forschungsdaten (eLabour) wird seit 2015 vom SOFI Göttingen, ISF München, dem Institut für Soziologie der Friredrich Schiller Universität Jena, der sfs Dortmund, der SUB Göttingen, der GWDG Göttingen, L3S Hannover und dem FDZ-BO (bis 2018 an der Universität Bielefeld) aufgebaut.

Zum Oktober 2018 hat das BMBF eine weitere Förderung bis Ende 2020 bewilligt. In dieser Förderphase soll die Forschungsinfrastruktur und das Forschungsdatenarchiv weiter aufgebaut und in den laufenden Betrieb überführt werden, um die umfangreichen Forschungsdaten aus 40 Jahren deutscher Arbeits- und Industriesoziologie der beteiligen Partner nachhaltig für wissenschaftliche Forschung zugänglich zu machen. Herzstück der Infrastruktur sind, neben den bereit gestellten Daten, die Entwicklung von Services für das Datenmanagement, den Datenschutz und eine Webplattform die den Zugang, die Suche und die Bearbeitung der Daten ermöglicht.



Werkzeuge und Links

Diese Seite

  • Drucken
  • Kommentieren
  • Weiterempfehlen
  • RSS-Feeds abonnieren

DIW Berlin im Netz

  • DIW bei Twitter
  • DIW auf Facebook
  • DIW auf flickr
  • Youtube Kanal des DIW
  • DIW bei XING
  • DIW bei LinkedIn
  • Blog berlinoeconomicus

Diese Seite empfehlen

  • Seite twittern
  • Bei Facebook veröffentlichen
  • Bei Google speichern
Haupt-Navigation

© Copyright 2008-2019 Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung e.V.