DIW Berlin: Suche

Suche

clear
36432 Ergebnisse, ab 1
DIW Weekly Report 13 / 2020

STEM Careers: Workshops Using Role Model Can Reduce Gender Stereotypes

Women continue to be underrepresented in STEM occupations (science, technology, engineering, and math). Based on a survey among secondary school students in Vienna, we show, for instance, that girls’ career aspirations, interests, and self-assessed skills in STEM fields are related to gender stereo- types. Parents also play a crucial role in this context. Further results indicate that a half-day

2020| Katharina Drescher, Simone Häckl, Julia Schmieder
Bericht

Vierteljahrsheft 1/2020: Debt – Blessing or Curse?

Vierteljahrsheft zur Wirtschaftsforschung: Debt – Blessing or Curse? Since the 1980s, especially in the new millenium, the issue of debt is increasingly the focus of political debates, as an analysis of parliamentary speeches since 1949 shows. More than ten years after the outbreak of the great financial crisis and almost ten years since the beginning of the European sovereignty debt crisis, there

25.03.2020| Dorothea Schäfer
Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung 1 / 2020

Debt – Blessing or Curse? Editorial

2020| Peter Hennecke, Doris Neuberger, Dorothea Schäfer
Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung 1 / 2020

Sovereign Debt, the Blessing Aspects and the Implications for the Euro Area

Der Euroraum hat eine einheitliche Währungsbehörde, die die Geldschöpfung regelt, aber die einzelnen Eurostaaten begeben jeweils ihre eigenen Staatschulden. Folglich ist auch die Sicherheit der Staatsanleihen sehr unterschiedlich. Vor diesem Hintergrund wird analysiert: i) die Wechselwirkungen zwischen dem finanziellen und dem realer Sektor; ii) die Rolle von Staatsanleihen als The Euro area has a

2020| Gabriella Chiesa
Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung 1 / 2020

The German Debt Brake: Approaches for an Improvement of the Technical Design

Der Artikel untersucht die deutsche Schuldenbremse von einem technischen Standpunkt aus. Mit der Ausgestaltung der Schuldenbremse anhand der EU-Methode sollte eine adäquate Aufteilung zwischen der konjunkturellen und der strukturellen Komponente des Budgetsaldos gelingen und dabei antizyklische Fiskalpolitik möglich sein. Aktuelle Studien zeigen jedoch, dass die Mechanik der Schuldenbremse eher Th

2020| Thomas Lenk, Christian Bender, Philipp Glinka
Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung 1 / 2020

Debt and Financial Sentiment: Early Keynes on Balance Sheet Effects of Asset Price Changes

Das Papier untersucht den Zusammenhang zwischen finanzieller Stimmung und privater Verschuldung und verwendet Keynes’ ‚A Treatise on Money‘ als konzeptionellen Hintergrund. In der Antwort auf seine Kritiker nach der Veröffentlichung seiner ‚General Theory‘ sprach Keynes bekanntlich von unerwarteten, gewaltigen Veränderungen bei der konventionellen Vermögensbewertung, wenn Zweifel an der The paper

2020| Korkut Alp Ertürk, Jake Jennings
Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung 1 / 2020

The Spillover Effects of Prudential Regulation on Banking Competition

Die europäischen Aufsichtsbehörden forderten aggressiv mehr Kapital bei den Großbanken. Das könnte die Kreditvergabe an die Wirtschaft einschränken. Wir bestätigen, dass vor allem größere Banken ihre Kredite kürzten, während weniger bedeutende Banken diesen Kreditrückgang teilweise kompensierten. Darüber hinaus identifizieren wir unangenehme Spillovers aus dieser Interaktion. Insbesondere die Euro

2020| Giovanni Ferri, Valerio Pesic
Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung 1 / 2020

Unsustainable Household Debt: Problems of Measurement

Im Zuge der globalen Finanzkrise wurden erhebliche Forschungsanstrengungen unternommen, um die Zusammenhänge zwischen der Verschuldung der privaten Haushalte, den Risiken für die Finanzstabilität und den anhaltenden Auswirkungen des ,Schuldenüberhangs‘ auf das Wirtschaftswachstum besser zu verstehen. Die genaue Messung der Schuldenlast der privaten Haushalte bleibt jedoch problematisch. In the wak

2020| Damon Gibbons
Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung 1 / 2020

Systemic Usury and the European Consumer Credit Directive

Wucher ist ein häufiges Phänomen auf den Verbraucherkreditmärkten und betrifft insbesondere Haushalte mit niedrigem Einkommen. Obwohl der Begriff Wucher Bilder eines gierigen Individuums beschwört, das bewusst handelt, um die schwache Verhandlungsposition eines anderen mit irreführenden und sogar betrügerischen Mitteln auszunutzen, betrachten wir ihn als systemisches Problem: als ein Problem der U

2020| Doris Neuberger, Udo Reifner
Pressemitteilung

MINT-Berufe: Workshops mit Rollenvorbildern können Geschlechterstereotype reduzieren

Forscherinnen von DIW Berlin und Wirtschaftsuniversität Wien analysieren Befragungsdaten von Wiener Schülerinnen und Schülern – Befragte 12- bis 14-Jährige haben bereits ausgeprägte geschlechterstereotype Denkweisen in Bezug auf Technik, bei Mädchen gehen diese mit geringerem Interesse an Technik einher – Großes Potential, mehr Frauen für MINT ,

25.03.2020
36432 Ergebnisse, ab 1