Direkt zum Inhalt
Angelina Hammon

Angelina Hammon

Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der

Infrastruktureinrichtung Sozio-oekonomisches Panel

Forschungsthemen und Arbeitsbereiche

Angelina Hammon promoviert aktuell im Bereich Statistik zum Thema nicht-ignorierbar fehlenden Werten. Sie absolvierte ihr Bachelorstudium in Soziologie an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg und studierte daraufhin den dortigen Master in Survey Statistik, im Rahmen dessen Sie ein Auslandssemester an der University of St Andrews verbrachte. Von Februar 2016 bis September 2019 arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Methodengruppe des Leibniz-Instituts für Bildungsverläufe (LIfBi) in Bamberg. Seit Oktober 2019 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am SOEP. Zudem ist sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Statistik und Ökonometrie der Universität Bamberg tätig. Ihre Forschungsinteressen umfassen die angemessene Behandlung fehlender Werte, multiple Imputation von MNAR Daten sowie die Durchführung valider Inferenzen bei komplexen Survey-Daten und non-probability Samples.

Publikationen

Externe referierte Aufsätze

Multiple Imputation of Ordinal Missing Not at Random Data

In: AStA Advances in Statistical Analysis (2022), im Ersch. [online first: 2022-08-22] | Angelina Hammon
Externe referierte Aufsätze

Multiple Imputation of Binary Multilevel Missing Not at Random Data

In: Journal of the Royal Statistical Society / Series C 69 (2020), 3, S. 547–564 | Angelina Hammon, Sabine Zinn
Externe referierte Aufsätze

Attrition and Selectivity of the NEPS Starting Cohorts: An Overview of the Past 8 Years

In: AStA Wirtschafts- und Sozialstatistisches Archiv (2020), 14, S. 163–206 | Sabine Zinn, Ariane Würbach, Hans Walter Steinhauer, Angelina Hammon

Forschungsprojekte

Forschungsprojekt

Web-basierte, non-probability Surveys

Aktuelles Projekt| Sozio-oekonomisches Panel
keyboard_arrow_up