Kalendarium

Alle kommenden Veranstaltungen des DIW Berlin.
1 2
23. Januar 2019

DIW Seminar on Macroeconomics and Financial Markets Monetary Policy Spillovers, Capital Controls and Exchange Rate Regimes, and the Financial Channel of Exchange Rates

We assess the empirical validity of the trilemma (or impossible trinity) in the 2000s for a large sample of advanced and emerging economies. To do so, we estimate Taylor-rule type monetary policy reaction functions, relating the local policy rate to real-time forecasts of domestic fundamentals, global variables, as well as the base-country policy rate. In the regressions, we explore variations in the sensitivity of local to base-country policy rates across different degrees of exchange rate flexibility and capital controls. We find that the data are in general consistent with the predictions from the trilemma: Both exchange rate flexibility and capital controls reduce the sensitivity of local to base-country policy rates. However, we also find that the financial channel of exchange rates highlighted in recent work reduces the extent to which local policymakers decide to exploit the monetary autonomy in principle granted by flexible exchange rates in specific circumstances: The sensitivity of local to base-country policy rates for an economy with a flexible exchange rate is stronger when it exhibits negative foreign-currency exposures which stem from portfolio debt and bank liabilities on its external balance sheet and when base-country monetary policy is tightened. The intuition underlying this finding is that it may be optimal for local monetary policy to mimic the tightening of base-country monetary policy and thereby mute exchange rate adjustments because a depreciation of the local currency would raise the cost of servicing and rolling over foreign-currency debt and bank loans, possibly up to a point at which financial stability is put at risk.

Mehr Informationen
Referent/-in
  • Georgios Georgiadis, European Central Bank

  • Zeit
    12:00-13:15
    Ort
    Joan Robinson Room DIW Berlin Raum 3.3.002a Mohrenstraße 58 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 486
    Tel.: +49 30 89789 409
    25. Januar 2019

    Brown Bag Seminar Cluster Industrial Economics Career Concerns and Managerial Risk Taking: Evidence from the NFL

    Mehr Informationen
    Referent/-in
    Zeit
    10.30-11.30
    Ort
    Anna J. Schwartz Room Raum 5.2.010 Mohrenstraße 58 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 224
    Tel.: +49 30 89789 504
    25. Januar 2019

    Veranstaltung Österreichs Weg zu einer klimaverträglichen Gesellschaft und Wirtschaft

    In der vorliegenden Studie werden die volkswirtschaftlichen Auswirkungen einer konkreten ökologischen bzw. ökosozialen Steuerreform in Österreich mit einem makrosektoralen Modell untersucht. In der volkswirtschaftlichen Analyse wurde eine Anhebung der MÖSt. und eine Einführung der Besteuerung des CO2e-Ausstoßes im Nicht-EU-Emissionshandelssektor als Instrumente zur Generierung von Einnahmen definiert. Unter Berücksichtigung der von der Wissenschaft und Politik geforderten Aufkommensneutralität wurde darauf geachtet, dass diese Einnahmen an die Gesellschaft und Wirtschaft zurückgeführt werden. Im Fokus steht dabei ein Rückvergütungsschema, welches neben der Verwendung der Steuereinnahmen als Kompensationstransfers für private Haushalte und Unternehmen ebenfalls die Reinvestition der Einnahmen in ausgewählte Schlüsseltechnologien der österreichischen Klima- und Energiestrategie #mission2030 und in Innovationsprozesse der österreichischen Industrie und Gesellschaft vorsieht. Die makroökonomische Simulationsanalyse zeigt für den Zeitraum 2020 - 2025, dass die Umsetzung der hier untersuchten Steuerstrukturreform ökologische Lenkungseffekte generiert, soziale Verträglichkeit gewährleistet kann und die tragende Rolle der Industrie und deren Investitionstätigkeiten durch Innovationen unterstützt.

    Bitte melden Sie sich bis zum 24. Januar 2019 per Email unter an.

    Referent/-in
  • em.Prof.Dr.Dr.h.c.mult. Friedrich Schneider

  • Zeit
    11.00 bis 12.15 Uhr
    Ort
    Francine D. Blau Room DIW Berlin Raum 3.3.002b Mohrenstraße 58 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 181
    31. Januar 2019

    Berlin Lunchtime Meeting Investment, technological change and skills: Germany and the EU

    Growing downside risks to the economic outlook, together with well-known structural weaknesses, make still more pressing the need for strong reflection on European policy priorities. How can we improve productivity and competitiveness in the EU and in Germany? Is current investment adequate given crisis legacies and the challenges lying ahead? What strategies are needed to foster innovation as a driver of long-term growth, and to master new challenges arising from digital transformation?

    The event will debate challenges for Europe and Germany with regard to technological transformation, skills and financing. It will present findings from the recent EIB Investment Report ”Retooling Europe’s economy”, a comprehensive analysis of investment trends and drivers. This draws on new results from the EIB Investment Survey, a unique datasource providing insights on corporate investment activity for Germany and the EU. The presentation will also cover an in-depth study of innovation, investment in intangible assets and digitalisation as drivers of productivity growth.

    Debora Revoltella | European Investment Bank

    Comment: Klaus Guenter Deutsch | BDI – Federation of German Industries
    Comment: Florian Moritz | DGB - German Trade Union Confederation

    Moderation: Heino von Meyer | OECD Berlin Centre

    Thursday, 31 January 2019
    Elinor Ostrom Hall, 1st floor, Mohrenstr. 58, 10117 Berlin

    Lunch: 12h00
    Presentation: 12h45

    The event language will be English.

    Registration by email to: We look forward to seeing you there.


    Zeit
    12:00 - 14:00 Uhr
    Ort
    Elinor Ostrom Hall Raum 1.2.019 Mohrenstr. 58 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 181
    4. Februar 2019

    Berlin Applied Micro Seminar (BAMS) How Effective Is Black-box Digital Consumer Profiling and Audience Delivery?: Evidence from Field Studies

    BAMS is a joint seminar by the DIW Berlin, the Hertie School of Governance, the HU Berlin and the WZB.

    Mehr Informationen
    Referent/-in
  • Catherine E. Tucker (Massachusetts Institute of Technology)

  • Eingeladen von
    Zeit
    16.00 - 17.15
    Ort
    Elinor Ostrom Hall Raum 1.2.019 Mohrenstr. 58 10117 Berlin
    7. Februar 2019

    Seminar Series on Research in Development Economics TBC

    Mehr Informationen
    Referent/-in
  • Kate Orkin, University of Oxford

  • Zeit
    12:30 - 14:00
    Ort
    Karl Popper Room DIW Berlin Raum 2.3.020 Mohrenstr. 58 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 436
    11. - 22. Februar 2019

    Workshop Scientific Skills: Scientific Presenting

    The workshop takes place from 11.02. - 12.02.2019 and from 21.02. - 22.02.2019.

    Mehr Informationen
    Referent/-in
  • Ellen Klein

  • Zeit
    08:00-17:30
    Ort
    Anna J. Schwartz Room Raum 5.2.010 Mohrenstraße 58 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 547
    15. Februar 2019

    Graduate Center Courses Economic Policy - Presentation of results and policy conclusions

    Mehr Informationen
    Referent/-in
    Zeit
    15:00 - 18:00
    Ort
    Karl Popper Room DIW Berlin Raum 2.3.020 Mohrenstr. 58 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 246
    18. Februar 2019

    Berlin Applied Micro Seminar (BAMS) Reallocation and the Minimum Wage - Evidence from Germany

    BAMS is a joint seminar by the DIW Berlin, the Hertie School of Governance, the HU Berlin and the WZB.

    Mehr Informationen
    Referent/-in
  • Attila Lindner (University College London)

  • Eingeladen von
    Zeit
    16.00 - 17.15
    Ort
    Elinor Ostrom Hall Raum 1.2.019 Mohrenstr. 58 10117 Berlin
    21. Februar 2019

    Seminar Series on Research in Development Economics Social media and protests in China

    Mehr Informationen
    Referent/-in
  • David Strömberg, Stockholm University

  • Zeit
    12:30 - 14:00
    Ort
    Ferdinand Friedensburg Room DIW Berlin Raum 2.3.001 Mohrenstraße 58 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 436
    22. Februar 2019

    Symposium RETHINKING EUROPE
    Celebrating Helmut Schmidt at 100

    What can be done to counter populist and anti-European movements and keep Europe united? What role can the EU play to advance economic prosperity for its citizens? And how can the EU be a relevant player in a new global (dis-)order?  

    To celebrate Helmut Schmidt’s 100th birthday, the international symposium Rethinking Europe invites the world’s leading experts on European and international affairs to discuss the most pressing questions about Europe’s future – 100 days before the European elections. Three “Schmidt-topics” are in focus: foreign and security policy, economic and fiscal policy, as well as institutional affairs of the EU. 

    Among the confirmed speakers are  

    • Ivan Krastev, Chairman of the Centre for Liberal Strategies in Sofia
    • Zanny Minton Beddoes, Editor-in-chief of The Economist 
    • Karen Donfried, President of the German Marshall Fund of the United States 
    • Sylvie Goulard, Deputy governor of the Banque de France 
    • Dmitri Trenin, Director of the Carnegie Moscow Center

     

    The complete and updated program is available at www.helmut-schmidt.de. The event is jointly organized by the Federal Chancellor Helmut Schmidt Foundation, the Körber Foundation, the German Institute for Economic Research, and the Jacques Delors Institute – Berlin. 

    To participate, please register  here for one of the limited available places.

    Mehr Informationen
    Zeit
    09:00 Uhr - 17:00 Uhr
    Ort
    Körber Forum Kehrwieder 12 20457 Hamburg
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 181
    1. März 2019

    Veranstaltung Familien im Zentrum: Warum wir eine stärkere Familienorientierung in Kindertageseinrichtungen brauchen

    Die Heinz und Heide Dürr Stiftung fördert und unterstützt seit 20 Jahren bundesweit die Implementierung des Early Excellence-Ansatzes in Deutschland, der auf eine gute Einbindung von Familien in frühkindliche Bildungsprozesse zielt. Das DIW Berlin befasst sich mit bildungs- und familienrelevanten Fragen, vor allem auch im Hinblick auf eine zukunftsweisende „Bildungsrendite“.

    Das DIW Berlin hat in einer Studie zusammengestellt, welchen rechtlichen Auftrag frühkindliche Bildungsinstitutionen in den Bundesländern haben, Familien in ihrer Bildungs- und Erziehungsarbeit zu unterstützen. In der Studie wurden auch internationale und nationale Ansätze zusammengetragen, die in Richtung von Zentren für Familien gehen.

    Die Heinz und Heide Dürr Stiftung und das DIW Berlin laden zu einer gemeinsamen Veranstaltung ein, bei der die Ergebnisse der Studie vorgestellt und die sich daraus ergebenden Handlungsempfehlungen gemeinsam mit der Bundesministerin Dr. Franziska Giffey sowie Kommunalpolitiker*innen und Praktiker*innen diskutiert werden.

    Mehr Informationen
    Referent/-in
  • Dr. Franziska Giffey, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

  • Zeit
    14.30 bis 17.00 Uhr
    Ort
    Landesvertretung der Freien und Hansestadt Hamburg beim Bund in Berlin Jägerstraße 1-3 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 181
    Teilnehmen
    5. - 6. März 2019

    SOEPcampus SOEPcampus@DIW Berlin 2019

    Am 5. und 6. März 2019 findet wieder ein deutschsprachiger Workshop zur Einführung in die Analyse der SOEP-Daten im DIW Berlin statt. Dieser Workshop führt praxisorientiert in die Arbeit mit den umfangreichen Datenbeständen des Sozio-oekonomischen Panel ein. Neben Vorträgen zu Aufbau, Datenstruktur, Ziehungsdesign und Gewichtungsstrategie des SOEP bieten „Hands-on Sessions“ eine praxisorientierte Annäherung an die Daten und ihre Potentiale.

    Das Workshop-Angebot richtet sich an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf allen Qualifikationsstufen, die in Zukunft mit den SOEP-Daten arbeiten wollen oder sich aktuell im frühen Stadium der SOEP-basierten Datenanalyse befinden.

    Anmeldungen werden ab sofort bis zum 27. Januar 2019 entgegengenommen und nach Eingang bearbeitet.
    Wir werden uns bis zum 31.01.2019 bei Ihnen melden und Ihnen eine Bestätigung schicken oder einen Wartelistenplatz anbieten.
    Bitte beachten Sie, dass die Anzahl an Teilnehmenden auf 25 limitiert ist.

    Kosten

    Als Kostenbeitrag wird lediglich eine Verpflegungspauschale in Höhe von 30,- Euro erhoben.
    Die Reisekosten müssen jedoch selbst übernommen werden.

    Vorausgesetzte Kenntnisse

    Teilnahmevoraussetzung sind Kenntnisse einer Analyse-Software: Der Workshop gibt eine Einführung in die Analyse der SOEP-Daten, jedoch nicht in Software-Pakete wie Stata, SPSS oder R.

    Sollten Sie weitere Fragen zum Workshop haben, wenden Sie sich bitte an

    Referent/-in
    Ort
    Elinor-Ostrom-Saal DIW Berlin Raum 1.2.019 Mohrenstr. 58 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 283
    11. - 22. März 2019

    Workshop Scientific Skills: Writing Good Texts for Academic Journals

    The workshop takes place from 11.03. - 12.03.2019 and from 21.03. - 22.03.2019.

    Mehr Informationen
    Referent/-in
  • Ellen Klein

  • Zeit
    08:30-17:30
    Ort
    Francine D. Blau Room DIW Berlin Raum 3.3.002b Mohrenstraße 58 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 547
    15. - 19. März 2019

    Graduate Center Short Course Behavioral Industrial Organization

    Mehr Informationen
    Referent/-in
  • Paul Heidhues, Dusseldorf Institute for Competition Economics (DICE)

  • Zeit
    tba
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 246
    12. April 2019

    DIW Applied Micro Seminar Family Time Allocations over the last Half Century

    Mehr Informationen
    Referent/-in
  • Alexandros Theloudis, LISER (Luxembourg Institute for Socio-Economic Research) and University College London

  • Eingeladen von
    Zeit
    13.15 - 14.30
    Ort
    Anna J. Schwartz Room Raum 5.2.010 Mohrenstraße 58 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 165
    Tel.: +49 30 89789 673
    15. - 16. April 2019

    Graduate Center Short Course Business Cycle Models with Heterogeneous Agents

    Dates:

    15.04.2019 - 16.04.2019

    and

    23.04.2019 - 24.04.2019

    Mehr Informationen
    Referent/-in
  • Christian Bayer, University of Bonn

  • Zeit
    tba
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 246
    25. - 26. April 2019

    Workshop Finance and Development 2019

    Financial systems have developed rapidly in many developing countries. These changes increase the need for research into their effects. To this end DIW Berlin will host a workshop in the field of “Finance and Development” to be held in Berlin on April 25 in the afternoon and full day April 26, 2019.

    Attendance by invitation!

    Mehr Informationen
    Referent/-in
  • David McKenzie (World Bank)

  • Ort
    Elinor-Ostrom-Saal DIW Berlin Raum 1.2.019 Mohrenstr. 58 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 436
    27. Mai 2019

    Graduate Center Masterclasses Behavioral Insights and Parental Decision Making: A New Approach to Understanding Parental Investments in Children's Development

    Mehr Informationen
    Referent/-in
  • Ariel Kalil

  • Zeit
    tba
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 246
    Tel.: +49 30 89789 460
    21. Juni 2019

    DIW Applied Micro Seminar The Roots of Inequality: Estimating Inequality of Opportunity from Regression Trees

    Mehr Informationen
    Referent/-in
  • Paul Hufe, ifo Insititut, München

  • Eingeladen von
    Zeit
    13.15 - 1430
    Ort
    Anna J. Schwartz Room Raum 5.2.010 Mohrenstraße 58 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 165
    Tel.: +49 30 89789 673
    1 2