Direkt zum Inhalt

Klaus F. Zimmermann wird Mitglied der Academia Europaea

Bericht vom 19. Oktober 2010

DIW-Präsident Klaus F. Zimmermann ist zum Mitglied im Rat der Academia Europaea ernannt worden. Die 1988 gegründete Academia Europaea ist eine wissenschaftliche Gesellschaft mit inzwischen über 2000 Mitgliedern, unter ihnen 38 Nobelpreisträger, aus allen Bereichen der Natur- und Gesellschaftswissenschaften. Ziel der Gesellschaft ist es unter anderem, das Verständnis der Wissenschaften in der Öffentlichkeit zu fördern. Die Mitgliedschaft wird durch Einladung an europäische Wissenschaftler nach Vorschlag einer Gutachterkommission erworben. Prof. Dr. Klaus F. Zimmermann ist seit 1991 der erste deutsche Ökonom, der in die wirtschaftswissenschaftliche Sektion der Academia berufen wurde.

Website der Academia Europaea
keyboard_arrow_up