Gesamtevaluation der Familienpolitik: C. Katharina Spieß an Präsentation des Abschlussberichts mit Familienministerin Schwesig beteiligt

Bericht vom 27. August 2014

Gemeinsam mit Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig und anderen Wissenschaftlern hat C. Katharina Spieß, Leiterin der Abteilung Bildung und Familie am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin), am Mittwoch den Abschlussbericht der Gesamtevaluation ehe- und familienbezogener Leistungen in Deutschland vorgestellt. „Erstmalig haben mehrere Wissenschaftler die Familienpolitik systematisch mit unterschiedlichen Methoden und Daten evaluiert“, so Spieß. „Die Politik konnte durch die unterschiedlichen Studien viele neue Erkenntnisse gewinnen. Die kommenden Jahre werden zeigen, wie sie damit umgeht."

Die Gesamtevaluation ehe- und familienbezogener Leistungen wurde im Jahr 2009 von den Bundesministerien für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und der Finanzen (BMF) gemeinsam in Auftrag gegeben. Neben dem DIW Berlin waren unter anderem auch das ifo Institut – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung an der Universität München und das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) beteiligt. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler haben die wichtigsten der insgesamt 156 Instrumente der deutschen Familienpolitik untersucht. C. Katharina Spieß: „Das Projekt kann ein Vorbild sein, wie auch andere Politikfelder systematisch evaluiert werden können.  Mehr Wirkungsanalysen sind in jedem Fall nötig, sofern politische Entscheidungen und Maßnahmen künftig stärker evidenzbasiert sein sollen.“

Bildquelle: BMFSFJ

Weitere Informationen:
Endbericht der Gesamtevaluation der ehe- und familienbezogenen Maßnahmen und Leistungen in Deutschland (über die Website des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen un Jugend)
DIW Wochenbericht 40/2013: (PDF, 0.63 MB) "Zentrale Resultate der Gesamtevaluation familienbezogener Leistungen"
Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung 1/2014: "Familienpolitische Maßnahmen in Deutschland: Evaluationen und Bewertungen"