Steuerpolitische Perspektiven der Unternehmensteuerreform 2008

Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung 2 / 2007, S. 39-48

Johannes Becker, Clemens Fuest

get_appAufsatz Download (Verlag)

Abstract

Die Reform der Unternehmensbesteuerung verfolgt das Ziel, mehr Investitionen und Arbeitsplätze in Deutschland zu halten und die Verlagerung von Buchgewinnen in Niedrigsteuerländer einzuschränken. Gleichzeitig sollen die Steueraufkommensverluste möglichst gering gehalten werden. Dieser Beitrag gibt einen Überblick über die wichtigsten Elemente der Reform und analysiert ihre ökonomischen Auswirkungen. Es zeigt sich, dass die Reform für international agierende, ertragstarke Unternehmen Investitionen in Deutschland interessanter macht, während eher auf das Inland beschränkte und weniger ertragstarke Unternehmen weniger investieren werden. Die Eigenkapitalfinanzierung wird bei rein inländischen Investitionen gegenüber Fremdkapital massiv benachteiligt. Insgesamt ist die Reformbilanz daher gemischt.

The reform of the German corporate income tax aims at attracting investment and jobs to Germany and wants to reduce profit shifting to other countries. At the same time, the tax revenue losses are to be kept as low as possible. This article surveys the most important elements of the reform and analyses its economic effects. We argue that the reform makes investment in Germany more interesting for highly profitable investments of multinational firms. Investment by nationally oriented and less profitable firms is likely to decline. Moreover, equity financing of firms with domestic sources of finance is discriminated relative to debt. The overall assessment of the reform is mixed.

Themen: Unternehmen, Steuern



JEL-Classification: H25;H21;H20
Keywords: Corporate income taxation, tax reform, tax competition
DOI:
https://doi.org/10.3790/vjh.76.2.39
Frei zugängliche Version: (econstor)
http://hdl.handle.net/10419/99473

keyboard_arrow_up