Zur Erhebung des adaptiven Verhaltens von zwei- und dreijährigen Kindern im Sozio-oekonomischen Panel (SOEP)

Data Documentation 35, 21 S.

Nicole Schmiade, C. Katharina Spieß, Wolfgang Tietze

2008

get_appDownload (PDF  305 KB)

Abstract

Das SOEP baut seit dem Jahr 2003 das Erhebungsinstrumentarium für den Bereich der frühen Kindheit systematisch aus. Dieser Beitrag berichtet über die instrumentelle Güte eines 20 Items umfassenden Mütterfragebogens zum adaptiven Verhalten von zwei bis dreijährigen Kindern (VABS) in den Bereichen Sprache, Alltagsfertigkeiten, Motorik und soziale Beziehungen, der erstmals im Jahr 2005 eingesetzt wurde. Untersucht werden Aspekte der instrumentellen Güte (Reliabilität ; Validität ; Entwicklungssensitivität) sowie bi- und multivariate Zusammenhänge mit anderen Kindmerkmalen, der kindlichen Betreuungssituation und Haushalts- und Familienmerkmalen. Als Fazit kann festgehalten werden, dass die Autoren einen hohen Nutzen der Skala im Kontext des breiten Kranzes von SOEP-Daten sehen.

Since the year 2003, SOEP has been systematically adding to its repertoire of survey instruments in the area of early childhood. The present study reports on the instrumental value of a 20-item "mother questionnaire" on the adaptive behavior of their two to three-year-old children (VABS) in the areas of language, everyday skills, motor skills, and social relationships. The survey was first employed in the year 2005. We study aspects of instrumental quality (reliability, validity, sensitivity to change), as well as bivariate and multivariate relationships with other characteristics of the child, the childcare situation, and the household and family. The authors conclude that SOEP-Vineland-Scale is very useful in the wider context of the SOEP data.

C. Katharina Spieß

Abteilungsleiterin in der Abteilung Bildung und Familie


Frei zugängliche Version: (econstor)
http://hdl.handle.net/10419/129245