Renditen verschiedener Formen der Altersvorsorge

Abgeschlossenes Projekt

Abteilung

Staat

Projektleitung

Peter Haan

Projektzeitraum

1. Juni 2018 - 30. April 2020

Auftraggeber

Hans-Böckler-Stiftung

Im Projekt sollen Berechnungen zur Rendite unterschiedlicher Formen der Altersvorsorge für drei Typen von Individuen durchgeführt werden: GeringverdienerIn, DurchschnittsverdienerIn und HochverdienerIn. Dabei wird unterschieden zwischen Berechnungen für die GRV und für die BAV. Dabei soll vor allem aufgezeigt werden, wie sich unterschiedliche, in der Zukunft wirksame gesetzliche Regelungen in der GRV und der BAV auf die Rendite der heute im Erwerbsleben stehenden Geburtskohorten auswirken werden. Im Bereich der GRV gehören dazu insbesondere alle Variablen, die auf den aktuellen Rentenwert wirken und die Regelungen zum Rentenzugang. Im Unterschied zur GRV ergeben sich bei der BAV größere Unterschiede durch die konkrete Ausgestaltung des jeweiligen Vorsorgeinstruments. So gibt es unterschiedliche Durchführungswege, eventuell Wahlmöglichkeiten, unterschiedliche Beitragsgestaltung, unterschiedliche Anpassungsregeln in der Auszahlungsphase usw. Bei dem Vergleich zielen wir darauf ab, die Unterschiede der jeweiligen Form der Altersvorsorge herauszuarbeiten. Das bedeutet, von Unterschieden, die sich nur aus unterschiedlichen individuellen Charakteristika ergeben, wird abstrahiert. Zudem sollen nur Versicherungen verglichen werden, die dasselbe Risiko absichern.

DIW Team

Kontakt

Peter Haan

Abteilungsleiter in der Abteilung Staat