10. Oktober 2013

Konferenz

BELEC 2013
Modellieren für die Energiewende - Deutschland, Europa und darüber hinaus

Termin

10. Oktober 2013

Im Jahr 2011 verständigte sich die Bundesregierung auf die Umgestaltung des Energiesektors hin zu einem nachhaltigen Energiesystem. Die sogenannte Energiewende ist mit zahlreichen Herausforderungen verbunden, betrifft sie doch nahezu alle Bereiche des Energiesektors. Auf der Angebotsseite werden flexiblekonventionelle Erzeugungs- und Energiespeicher-Technologien von entscheidender Bedeutung für die Integration der fluktuierenden erneuerbaren Energiequellen sein. Das Übertragungs- sowie das Verteilnetznetz muss aus- und umgebaut werden, um den neuen Anforderungen gerecht zu werden. Weiterhin sollten Nachfragemanagement und Effizienzmaßnahmen zusätzliche Elementeinnerhalb dieses Transformationsprozesses seinSchließlich wird die Umwandlungdes Energiesektors eine Überarbeitung des institutionellen Rahmens insbesondere dem Markt-Design mit sich führen, um den Herausforderungen gerecht zu werden und eine effiziente Integration der zunehmenden Anteile der erneuerbaren Energienzu erreichen. Allerdings kann die Transformation nicht isoliert auf nationaler Ebenedurchgeführt werden sondern erfordert die Zusammenarbeit auf europäischer Ebene.

Das Ziel dieser Konferenz ist es, die Herausforderungen der Energiewendeanzugehen und diese im Rahmen der Wissenschaft und zusätzlichen Input ausPolitik und Industrie. Der wissenschaftliche Rat der Konferenz setzt sich aus Vertretern des DIW Berlin sowie der Technischen und der Humboldt-Universität zusammen:  Pio Baake, Claudia Kemfert, Friedrich Kunz, Karsten Neuhoff, Thure Traber und Christian von Hirschhausen.

Prof. Carlos Batlle | Comillas IIT Madrid, and MIT Cambridge
"Towards a Better Integration of the EU Electricity Market"

Prof. Ross Baldick | University of Austin, Texas 
"Recent Trends in the Texan Market (ERCOT): Resource Adequacy, Wind Integration, and Network Planning"

Prof. Pantelis Capros | University of Athens 
"Model-based Analysis of Possible Capacity Mechanisms until 2030 in the European Internal Electricity Market"  

Europäische Marktintegration

Prof. David Newbery | University of Cambridge 
"European Integration, the Target Model and National Policies"

Dr. Georg Zachmann | Bruegel 
"Quantifying the Benefits of European Integration and Designing the Institutional Solutions to Reap Them"

Marktdesign, Kapazitätsmechanismen

Dr. Jenny Riesz | Australian University of New South Wales 
"Market Design for Renewables Integration in Australia: Need for Capacity Instruments?"

Dr. Marco Nicolosi | Connect 
"Reliability and Efficiency Considerations for an Energiewende Market Design"

Dr. Thure Traber | DIW Berlin 
"Capacity Mechanisms on the Central European Electricity Market: Effects on Prices, Profits, and Welfare"

Investitionen in Stromnetzausbau und Erzeugungskapazitäten

Dr. Gregor Zoettl | LMU Munich 
"Transmission and Generation Investment under Market Coupling and Redispatch: a Computable Equilibrium Framework"

Prof. Juan Rosellon | CIDE Mexico 
"Power System Transformation towards Renewables: Effects on Optimal Network Expansion"

Emissionsmärkte

Prof. Karsten Neuhoff | DIW Berlin
"The Role of Hedging in Carbon Markets"

Hauke Herrmann | Oeko-Institute
"Current Surplus in the EU ETS"

Oliver Sartor | CDC Climat
"Free Allocation of CO2 Allowances and Carbon Price pass-through in Traded Sectors: Firm-Level Evidence from the EU ETS"

Übertragungsnetze und Engpassmanagement

Dr. Dominik Ruderer | Dii/München
The Impact of Transmission Pricing"

Jonas Egerer | TU Berlin
"Transmission Investment and Cost-sharing: A Theoretical Analysis and Numerical Application"

Netzregulierung

Prof. Gert Brunekreeft | Jacobs University Bremen 
"Design of Incentive Regulation to Optimize Network Development"

Ann-Katrin Lenz | TU Berlin 
"Proposal for a Differentiated Incentive Regulation (DIR)"

Downloads