Direkt zum Inhalt

Jonas Jessen erhält Leibniz-Promotionspreis 2023

Personalie vom 23. November 2023

Die diesjährigen Leibniz-Promotionspreise für die besten Doktorarbeiten aus Leibniz-Instituten in der Kategorie „Geistes- und Sozialwissenschaften“ gingen an Nicole Mensching und Jonas Jessen.

Jonas Jessen war von 2016 bis 2021 am DIW Graduate Center und forschte in der Abteilung Bildung und Familie am DIW Berlin. Er wird für seine am DIW Berlin und der Freien Universität Berlin entstandene Dissertation „Unintended Consequences and Spillover Effects of Family Policies: Six Essays in Labour and Family Economics” (Unbeabsichtigte Folgen und Übertragungseffekte familien­politischer Maßnahmen) ausgezeichnet. In ihr untersuchte er familienpolitische Maßnahmen wie Elternzeit oder frühkindliche Betreuung und deren teils unerwünschte Effekte und Nebeneffekte.

Seine Betreuerin und Erstgutachterin der Dissertation, C. Katharina Spieß, ehemalige Leiterin der Abteilung Bildung und Familie, lobt die Arbeit als „zweifelsohne einen wichtigen Beitrag zu den vier wirtschaftswissenschaftlichen Bereichen Familie, Arbeit, Geschlecht und Bildung.“

Wir gratulieren ihm für seine ausgezeichnete Arbeit!

Jonas Jessen (rechts) erhält den Promotionspreis der Leibniz-Gemeinschaft 2023.
© DAVID AUSSERHOFER/LEIBNIZ-GEMEINSCHAFT

Dennis Meiser-von Schmädel
Dennis Meiser-von Schmädel

Webredakteur und stellvertretende Abteilungsleitung in der Abteilung Kommunikation

keyboard_arrow_up