Evaluation des Mindestlohns in Deutschland (EVA-MIN)

Abgeschlossenes Projekt

Projektzeitraum

1. Januar 2015 - 31. Dezember 2018

Auftraggeber

Leibniz-Gemeinschaft, Senatsausschuss Wettbewerb (SAW)

Kooperationspartner

Prof. Dr. Marco Caliendo, Universität Potsdam; Prof. Lutz Bellmann, Leiter des Forschungsbereichs Betriebe und Beschäftigung am Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesanstalt für Arbeit (Nürnberg)

Wissensproduktion und- vermittlung für die evidenzbasierte (fach-)öffentliche Evaluation der Mindestlohn-Gesetzgebung

Wie der ab dem 1. Januar 2015 geltende Mindestlohn wirken wird, ist eine offene Frage. Umso wichtiger ist eine rasche wissenschaftliche Evaluation der Wirkungen des Mindestlohnes, für die das Projekt wichtige Datengrundlagen liefert. Die Infrastruktureinrichtung Sozio-oekonomisches Panel (SOEP) im DIW Berlin wird gemeinsam mit dem Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in Nürnberg und der Universität Potsdam gezielt Daten zur Evaluation des flächendeckenden gesetzlichen Mindestlohns erheben. Zum einen wird der Fragenkatalog der jährlichen SOEP-Erhebung um spezifische Fragen erweitert. Darüber hinaus werden erstmals in der SOEP-Erhebung auch qualitative Methoden der empirischen Sozialforschung angewendet. Das heißt, im Rahmen von Fokusgruppen werden in mehreren Städten Deutschlands mit ausgewählten Befragten der Langzeitstudie ausführliche Gespräche über ihre konkrete Arbeitssituation nach Einführung des Mindestlohns geführt. Diese Daten werden in den beteiligten Einrichtungen analysiert und gleichzeitig allen interessierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern weltweit zur Verfügung gestellt werden.

DIW Team

Nachgeforscht: Was hat der Mindestlohn in Deutschland bewirkt?

play_arrow Video ansehen

Beim Abspielen des Videos gelangen Sie auf die Webseite von YouTube, die Daten von Ihnen sammelt.
Mehr erfahren Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Was hat der Mindestlohn in Deutschland bewirkt? : Interview mit Alexandra Fedorets

IMK Report 141, Juli 2018:

Zweiter Bericht der Mindestlohnkomission zu den Auswirkungen des Mindestlohns, Juni 2018:

WSI Mindestlohnbericht 2018:

WSI Policy Brief 01/2018:

Ralf Himmelreicher: Mindestlohn und Mobilität aus der Armut: Konzeptionelle Überlegungen und erste empirische Befunde:

Schwerpunktheft: Mindestlöhne in Deutschland – Erfahrungen und Analysen, WSI Mitteilungen 07/2017:

Sebastian Schmitz: The Effects of Germany’s New Minimum Wage on Employment and Welfare Dependency, 08/2017:

Minijobs nach Einführung des Mindestlohns – Eine Bestandsaufnahme, RWI Materialien 114, 05/2017:

Für viele Minijobber weiterhin nur Minilöhne, WSI Policy Brief 1/2017:

Analyse der geringfügigen Beschäftigungsverhältnisse (Minijobs) sowie den Auswirkungen des gesetzlichen Mindestlohns, RWI Essen: November 2016:

Erster Bericht der Mindestlohnkomission zu den Auswirkungen des Mindestlohns, Juni 2016:

Erste Erfahrungn zum Mindestlohn im Jahresgutachen 2015/16 des SVR:

 

Auswirkungen des gesetzlichen Mindestlohns:

 

Konjunktur in Deutschland. In: Monatsbericht der Deutschen Bundesbank, 67(8), 51-63:

 

BMAS, Juni 2015:

 

Studie zur Niedriglohnbeschäftigung 2013 auf Basis des SOEP vom IAQ (Universität Duisburg-Essen) von Thorsten Kalina und Claudia Weinkopf:

 

Ergebnisse einer Online-Umfrage unter rund 500 Mitgliedern der Vereinigung der Unternehmensverbände für Mecklenburg-Vorpommern (VUMV):

 

SOEP-basierte Simulationsstudie zu potenziellen Auswirkungen des Mindestlohnes auf den Gender Pay Gap:

  • Boll, Christina, Hendrik Hüning, Julian Sebastian Leppin & Johannes Puckelwald (2015): Potentielle Auswirkungen des Mindestlohnes auf den Gender Pay Gap in Deutschland – eine Simulationsstudie. HWWI Policy Paper 89.

 

Kurzbeitrag zu ökonomischen Trends:

 

Zusammenstellung von Eurostat zum Mindestlohn in Europa

 

Kommentar zu den vermeintlichen Wirkungen des Mindestlohns:

  • Peters, Heiko (2015): Mindestlohn: Erste negative Effekte werden sichtbar (Kommentar). Deutsche Bank Research.

 

Das Frühjahrsgutachten der Projektgruppe Gemeinschaftsdiagnose widmet sich auf S. 50-52 den vermeintlichen Wirkungen des Mindestlohns auf die Beschäftigung:

  • Projektgruppe Gemeinschaftsdiagnose (2015): Gemeinschaftsdiagnose Frühjahr 2015: Kräftiger Aufschwung dank günstigem Öl und schwachem Euro. Berlin: DIW Berlin.

 

Positionspapier der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) vom 26.02.2015:

 

Veröffentlichte Betriebsbefragungen zur Einführung des Mindestlohns:

  • Wojciechowski, Przemyslaw & Timo Wollmershäuser (2015): Der Mindestlohn: Ein erster Rückblick auf die Sonderfrage. Ifo Schnelldienst 68(5):38-41.

 

Veröffentlichte Betriebsbefragungen zur Einführung des Mindestlohns in Ostdeutschland:

  • Lehrmann, Robert , Joachim Ragnitz & Michael Weber (2015): Mindestlohn in Ostdeutschland: Firmen planen Preiserhöhungen und Personalabbau. Ifo Dresden berichtet 22(1):40-42.

 

Repräsentative Studie der deutschen Bevölkerung durchgeführt durch TNS dimap im Auftrag des DGB Bundesvorstandes

 

Studie der Interessenvertretung für Familien- und Eigentümerunternehmer in Deutschland „Wir Familienunternehmer“ bei 596 Unternehmen zum Thema Mindestlohn

 

Bericht des WSI:

  • Schulten, Thorsten (2015): WSI-Mindestlohnbericht 2015 – Ende der Lohnzurückhaltung? WSI Mitteilungen (2):133-140.

 

Rechtssoziologische Studie im Auftrag der G.I. B.:

 

Policy Paper des IW Köln:

  • Lesch, Hagen, Alexander Mayer & Lisa Schmid (2014): Das deutsche Mindestlohngesetz: Eine erste ökonomische Bewertung. IW policy paper · 4/2014.

Radioeins (11. September 2018): „Bundesweite Zollfahndung zu Mindestlohn-Betrug“

Wirtschaftswoche (11. September 2018): „Zoll macht Jagd auf Mindestlohn-Betrüger“

Tagesschau (11. September 2018): „Zoll sucht Mindestlohn-Betrüger“

Zeit (11. September 2018): „Zoll startet Großfahndung nach Mindestlohn-Betrügern“

Zeit (1. September 2018): „Andrea Nahles fordert kräftige Lohnerhöhungen“

WDR (1. August 2018): „Mehr Verstöße gegen Mindestlohn in NRW entdeckt“

Süddeutsche (19. Juli 2018): „Wenn der Mindestlohn nicht zum Leben reicht“

Stuttgarter Nachrichten (13. Juli 2018): „Tagesmütter bleiben unter halbem Mindestlohn“

ND (8. Juli 2018): „Mindestlohn im Schneckentempo“

Welt (6. Juli 2018): „Die Legende von der großen Mindestlohn-Fehlprognose“

NZZ (5. Juli 2018): „Wieso plötzlich alle in Deutschland den Mindestlohn toll finden“

Spiegel (4. Juli 2018): „Stundenlohn rauf, Arbeitszeit runter“

FR (4. Juli 2018): „Lehrbeispiel Mindestlohn“

Süddeutsche (3. Juli 2018): „Der Mindestlohn hilft dem ganzen Land“

SWR3 (28. Juni 2018): „Abgezockt: So schummeln Arbeitgeber beim Mindestlohn“

BR (27. Juni 2018): „Mehr Geld, mehr Gerechtigkeit“

NOZ (26. Juni 2018): „Balanceakt beim gesetzlichen Mindestlohn“

Braunschweiger Zeitung (26. Juni 2018): „Mindestlohn-Theorie“

FR (26. Juni 2018): „Ein paar Cent mehr, immer noch unwürdig“

ND (26. Juni 2018): „Besser als nix?“

ZDF (26. Juni 2018): „Betroffene: Betrügereien müssen aufhören“

MDR (26. Juni 2018): „In zwei Schritten auf 9,35 Euro“

MDR (26. Juni 2018): „Schnellstmöglich 12 Euro Mindestlohn“

DLF (26. Juni 2018): „Ein ausgewogener Kompromiss“

MDR (26. Juni 2018): „Viel Kritik zur geplanten Mindestlohnerhöhung aus Sachsen“

Spiegel (26. Juni 2018): „Der Mindesthohn“

BR (26. Juni 2018): „Mindestlohn: Arbeitgeber skeptisch, Gewerkschaft hätte mehr erwartet“

DW (26. Juni 2018): „Mindestlohn in Deutschland soll steigen“

Welt (26. Juni 2018): „Das größte Problem löst auch die Mindestlohnerhöhung nicht“

Welt (26. Juni 2018): „Gut gemeint ist beim Mindestlohn das Gegenteil von gut“

Welt (26. Juni 2018): „Mindestlohn soll ab 2019 auf 9,35 Euro steigen – in zwei Stufen“

FAZ (26. Juni 2018): „Mindestlohn soll auf 9,35 Euro steigen“

FAZ (26. Juni 2018): „Reichen 9,19 Euro?“

Welt (25. Juni 2018): „Mindestlohn: Überschätzt und unterschätzt“

Spiegel (10. Juni 2018): „Arbeitsminister rechnet mit kräftiger Erhöhung des Mindestlohns“

MDR (12. Mai 2018): „Mindestlohn müsste auf 12,63 Euro steigen“

Zeit (1. Mai 2018): „Juso-Chef fordert Mindestlohn von 12 Euro“

Welt (1. März 2018): „Ist der Mindestlohn zu niedrig?“

Zeit (28. Februar 2018): „Mindestlohn in Deutschland bleibt hinter anderen EU-Staaten zurück“

Spiegel (28. Februar 2018): „Europas Mindestlöhne steigen – der deutsche nicht“

Süddeutsche (28. Februar 2018): „Beim Mindestlohn ist Deutschland Mittelmaß“

Tagesschau (28. Februar 2018): „Mindestlohn – noch Luft nach oben?“

Wirtschaftswoche (28. Februar 2018): „Deutschlands Mindestlohn im EU-Vergleich auf Rang sechs“

DLF (28. Februar 2018): „Zuwachs beim Mindestlohn in Deutschland bleibt hinter EU-Staaten zurück“

Welt (28. Februar 2018): „Ist der deutsche Mindestlohn zu niedrig?“

ND (26. Februar 2018): „Mindestlohn: Mehr Verstöße geahndet“

MZ (24. Februar 2018): „„Jobkiller?“ Gemischte Bilanz nach drei Jahren Mindestlohn“

LVZ (24. Februar 2018): „Mindestlohn schafft mehr vollwertige Arbeitsplätze in Sachsen“

Spiegel (21. Februar 2018): „Regierung beschließt höhere Mindestlöhne“

Welt (19. Februar 2018): „Landwirtschaft: Mindestlohn verändert Anbauarten und Sorten“

Handelsblatt (15. Februar 2018): „Frank Bsirske fordert Mindestlohn von zehn Euro“

Abendblatt (12. Februar 2018): „Wie Gastronomen im Norden beim Mindestlohn tricksen“

Tagesschau (3. Februar 2018): „DGB will deutlich höheren Mindestlohn“

FR (2. Februar 2018): „Der Mindestlohn steigt wohl kräftig“

FAZ (31. Januar 2018): „Der Mindestlohn steigt wohl kräftig“

Süeddeutsche (31. Januar 2018): „Mindestlohn könnte auf 9,19 Euro steigen“

Handelsblatt (29. Januar 2018): „Mindestlohn wird oft nicht gezahlt“

Spiegel (29. Januar 2018): „Millionen Beschäftigten wird Mindestlohn vorenthalten“

Zeit (29. Januar 2018): „Millionen Beschäftigte erhalten weniger als den Mindestlohn“

Deutschlandfunk (29. Januar 2018): „Firmen ohne Betriebsrat und Tarifvertrag unterlaufen häufiger Mindestlohn“

Tagesschau (29. Januar 2018): „Millionen arbeiten ohne Mindestlohn“

Süddeutsche (28. Januar 2018): „2,7 Millionen bekommen weniger als den Mindestlohn“

Handelsblatt (25. Januar 2018): „Mehr Bußgelder wegen Mindestlohnverstößen“

Tagesspiegel (25. Januar 2018): „Nicht einmal das Mindeste zahlen“

Wirtschaftswoche (19. Januar 2018): „Mindestlohn dürfte 2019 auf über neun Euro steigen“

Süddeutsche (15. Januar 2018): „Der Staat sollte nur Gruppen helfen, die Hilfe brauchen“

FAZ (8. Januar 2018): „Gutes Zeugnis für den Mindestlohn“

DLF (4. Januar 2018): „Wenn Arbeitgeber tricksen – Der Mindestlohn wird ausgehöhlt“

Stern (17. Dezember 2017): „Übergangsfrist für Mindestlohn in der Landwirtschaft endet“

Zeit (8. Dezember 2017): „Der Mindestlohn wird gezielt umgangen“

FR (7. Dezember 2017): „Der Mindestlohn ist voller Lücken“

Tagesspiegel (7. Dezember 2017): „Mindestlohn: 6,7 Millionen Beschäftigte bekommen weniger“

Berliner Zeitung (6. Dezember 2017): „Arbeitgeber zahlen nicht immer Mindestlohn“

SWP (6. Dezember 2017): „Wie Unternehmen den Mindestlohn unterlaufen“

BR (6. Dezember 2017): „Millionen Beschäftigte verdienen weniger als den Mindestlohn“

Neues Deutschland (6. Dezember 2017): „Nicht einmal das Mindeste“

n-tv (6. Dezember 2017): „Arbeitgeber tricksen beim Mindestlohn“

RP Online (6. Dezember 2017): „1,8 Millionen Menschen verdienen weniger als den Mindestlohns“

DLF (6. Dezember 2017): „1,8 Millionen Beschäftigte erhalten keinen Mindestlohn“

MDR (6. Dezember 2017): „Millionen Menschen arbeiten unterhalb des Mindestlohns“

Spiegel (6. Dezember 2017): „Mindestens 1,8 Millionen Beschäftigten wird der Mindestlohn vorenthalten“

Welt (6 Dezember 2017): „Warum viele immer noch unter Mindestlohn verdienen“

Handelsblatt (6. Dezember 2017): „1,8 Millionen Beschäftigte verdienen zu wenig“

Süddeutsche (6. Dezember 2017): „Arbeitgeber tricksen beim Mindestlohn“

Zeit (23. November 2017): „USA: 15 Dollar mindestens“

Zeit (29. Oktober 2017): „SPD: Scholz fordert Mindestlohn von 12 Euro“

Taz (29. Oktober 2017): „Umgehung des Mindestlohns: Tricksen bei den Überstunden“

Welt (13. Oktober 2017): „Stegner unterstellt Jamaika „Breitseite“ gegen den Mindestlohn“

Süddeutsche (21. September 2017): „Deutlich mehr Verstöße gegen den Mindestlohn“

Süddeutsche (20. September 2017): „Sparen am falschen Ende“

Zeit (20. September 2017): „Bundesarbeitsgericht: Mindestlohn gilt auch für Nachtarbeit und Feiertage“

Welt (16. August 2017): „Der Mindestlohn bringt ein bisschen mehr Gerechtigkeit“

Destatis (16. August 2017): „Mindestlohn verringert Spannweite der Tarifverdienste in einzelnen Branchen“

LVZ (15. August 2017): „Mindestlohn bringt Sachsen mehr Vor- als Nachteile“

MDR (27. Juli 2017): „So beschäftigen sich die Parteien mit dem Niedriglohn“

Handelsblatt (12. Juli 2017): „Andrea Nahles platzt der Kragen“

MDR (11. Juli 2017): „Vom Schreckgespenst zum Schlager: Der Mindestlohn“

Süddeutsche (7. Juni 2017): „Mit allen Tricks gegen den Mindestlohn“

MDR (6. Juni 2017): „Mindestlohn-Verstöße im Gastgewerbe“

MDR (2. Juni 2017): „Reicht der Mindestlohn für die Rente“

WDR (30. Mai 2017): „Mindestlohn: Kaum Kontrollen bei Gastro-Betrieben“

FAZ (29. Mai 2017): „Mindestlohn soll auch für polnische Kraftfahrer gelten“

MDR (25. Mai 2017): „Höhere Mindestlöhne für Leiharbeiter beschlossen“

FAZ (20. Mai 2017): „Zypries fordert höheren Mindestlohn“

Süddeutsche (25. April 2017): „Mindestlohn – Mehr Geld für Pflegekräfte“

Sächsische Zeitung (25. April 2017): „Die Folgen des Mindestlohns“

Handelsblatt (20. April 2017): „Harvard-Studie zu Restaurants: Wie schädlich sind Mindestlöhne?“

IAB (19. April 2017): „Umwandlungen von Minijobs in sozialversicherungspflichtige Beschäftigung haben sich verdoppelt“

Süddeutsche (13. April 2017): „Mindestlohn reicht für die meisten Alleinerziehenden nicht“

Makronom (5. April 2017): „So weit klaffen die Prognosen zu den Folgen des Mindestlohns und die Realität auseinander“

Tagesschau (31. März 2017): „Kein Mindestlohn für Behinderte“

Junge Welt (28. März 2017): „Noch immer Tarifentgelte unter Mindestlohn“

Spiegel (23. März 2017): „Jeder achte Minijobber bekommt keinen Mindestlohn“

FR (23. März 2017): „Arbeiten unter gesetzeswidrigen Bedingungen“

FAZ (13. März 2017): „Der Mindestlohn vernichtet Praktikumsplätze“

DGB (6. März 2017): „Mindestlohn-Betrug: Mehr Kontrollen nötig“

Zeit (28. Februar 2017): „Vier Prozent mehr Mindestlohn in Deutschland“

Spiegel (28. Februar 2017): „Mindestlöhne in der EU steigen kräftig“

FR (10. Februar 2017): „Mindestlohn: Überflüssige Ausnahme“

Spiegel (1. Februar 2017): „Mindestlohn und Minijob: Was tun, wenn der Mindestlohn verweigert wird“

taz (31. Januar 2017): „Kreative Lohngestaltung“

FAZ (30. Januar 2017): „Inszenierter Minijob-Skandal“

Süddeutsche (30. Januar 2017): „Mindestlohn: Jeder fünfte Minijobber bekommt weniger als 5,50 Euro brutto pro Stunde“

WSI (30. Januar 2017): „Minijobber: Fast jeder zweite verdiente auch nach Einführung des Mindestlohns weniger als 8,50 Euro „

EurActiv (20. Januar 2017): „Europaabgeordnete fordern Mindestlöhne in allen EU-Staaten“

Süddeutsche (2. Januar 2017): „Mindestlohn – Drunter geht’s nicht“

FR (2. Januar 2017): „Flüchtlinge: Ausnahmen beim Mindestlohn?“

Tagesspiegel (30. Dezember 2016): „Mindestlohn: Ab 2017 mindestens 8,84 Euro pro Stunde“

IAB (7. Dezember 2016): „Aktueller Bericht: Effekte des gesetzlichen Mindestlohns auf die Arbeitszeit von Minijobbern“

Morgenpost (3. Dezember 2016): „Mindestlohn reicht in Großstädten oft nicht zum Leben“

FAZ (23. November 2016): „Höherer Mindestlohn soll Brexit mildern“

MDR (22. November 2016): „Arbeit schützt vor Armut nicht“

IAB (11. November 2016): „Mindestlohnausnahme für Langzeitarbeitslose wird selten genutzt“

Süddeutsche (9. November 2016): „Praktikumsvergütung – Vom Unternehmer ausgetrickst“

Berliner Zeitung (4. November 2016): „Mindestlohn – Das ist aus den Warnungen des SVR geworden“

Handelsblatt (30. Oktober 2016): „Studie: Mindestlohn belastet junge Unternehmen“

Saarbrücker Zeitung (29. Oktober 2016): „Mindestlohn-Lücke kaum genutzt“

FAZ (26. Oktober 2016): „Nutzt der Mindestlohn den Geringqualifizierten?“

Zeit (20. Oktober 2016): „Der wirkungslose Mindestlohn“

Zeit (5. Oktober 2016): „Statistisches Bundesamt: Mindestlohn zeigt kaum Wirkung“

EurActiv (23. September 2016): „Ein europäischer Mindestlohn gegen Sozialdumping?“

Berliner Zeitung (30. August 2016): „Staatliche Hilfe: Mindestlohn hilft nicht gegen Kinderarmut“

Süddeutsche (17. August 2016): „Mindestlohn – Es hat geklappt“

Süddeutsche (17. August 2016): „Mindestlohn kostet kaum Jobs“

IAB (17. August 2016): „Mindestlohn: Eher Preiserhöhungen als Entlassungen“

Spiegel (8. August 2016): „Arbeitgeber umgehen Mindestlohn: Vier Monate Praktikum für 120 Euro“

Welt (1. August 2016): „Union will Mindestlohn für Praktikanten abschaffen“

FAZ (1. August 2016): „Warum der Mindestlohn den Aufstockern kaum hilft“

BR (29. Juli 2016): „Höherer Mindestlohn: Künftig Gurken aus Rumänien und nicht mehr aus Niederbayern?“

FAZ (17. Juli 2016): „Darf mein Urlaubsgeld mit dem Mindestlohn verrechnet werden?“

Thüringer Allgemeine (4. Juli 2016): „Thüringen fordert im Bundesrat Nachbesserung beim Mindestlohn“

WDR (2. Juli 2016): „Zahl der Woche – Mindestlohn für 2 Millionen Menschen“

FR (1. Juli 2016): „Mindestlohn ist moderat“

Zeit (30. Juni 2016): „Mindestlohn: Wenig, aber genug“

Zeit (30. Juni 2016): „Mindestlohn: Gehalt darf mit Bereitschaftsstunden verrechnet werden“

ILO (30. Juni 2016): „The call for adequate minimum wages is growing louder everywhere“

Mindestlohnkommission (28. Juni 2016): „Beschluss der Mindestlohnkommission & Erster Bericht über die Auswirkungen des gesetzlichen Mindestlohns“

Statistisches Bundesamt (29. Juni 2016): „1,9 Millionen Jobs mit Mindestlohn im April 2015“

Süddeutsche (29. Juni 2016): „Der Mindestlohn wird noch zum großen Problem“

Spiegel (28. Juni 2016): „Ungerechte Untergrenze: Schafft einen, zwei, viele Mindestlöhne“

Zeit (28. Juni 2016): „Mindestlohn soll auf 8,84 Euro pro Stunde steigen“

FAZ (28. Juni 2016): „Der Mindestlohn steigt“

Spiegel (27. Juni 2016): „Mindestlohn: Ver.di-Chef kritisiert Blockade-Haltung der Arbeitgeber“

Der Freitag (27. Juni 2016): „Rauf mit dem Mindestlohn“

Tagesspiegel (27. Juni 2016): „Mindestlohn: Kommt die Erhöhung?“

Zeit (26. Juni 2016): „Ostdeutschland: Gastronomie macht Mindestlohn zu schaffen“

Süddeutsche (23. Juni 2016): „IAB-Chef: Mindestlohn-Erhöhung kein Risiko für Arbeitsmarkt“

CESifo (21. Juni 2016): „Die Reichweite des Mindestlohns wurde unterschätzt“ (mehrere Publikationen)

Freie Presse (21. Juni 2016): „ifo-Institut: Mindestlohn größere Reichweite als erwartet“

Zeit (20. Juni 2016): „Mindestlohn: Zum Leben oft zu wenig“

FAZ (16. Juni 2016): „Kein Mindestlohn für ausländische Lkw-Fahrer“

Süddeutsche (15. Juni 2016): „Mindestlohn-Ausnahme wird kaum genutzt – und trotzdem nicht abgeschafft“

FR (9. Juni 2016): „Mindestlohn soll leicht steigen“

FAZ (7. Juni 2016): „Gewerkschaften treiben Mindestlohn hoch“

Handelsblatt (7. Juni 2016): „EU Kommission: Elf Staaten beschweren sich über Mindestlohn“

FAZ (4. Juni 2016): „Koalitionspolitiker wollen Mindestlohn erhöhen“

FAZ (2. Juni 2016): „Ostdeutschland ist Mindestlohnland“

WAZ (1. Juni 2016): „Kritik am kaum steigenden Mindestlohn wird lauter“

Die Welt (27. Mai 2016): „Der Mindestlohn wird zum echten Karriere-Hindernis“

Wirtschaftswoche (26. Mai 2016): „Mindestlohn-Urteil: „Jetzt herrscht Klarheit““

FAZ (26. Mai 2016): „Mindestlohn-Urteil: Arbeitgeber können Urlaubsgeld anrechnen“

Spiegel (26. Mai 2016): „Wegen Mindestlohn: Unternehmen bieten weniger Praktika an“

Wirtschaftswoche (19. Mai 2016): „Wirtschaftsweiser Schmidt: Mindestlohn 2017 nicht erhöhen“

FR (18. Mai 2016): „Mindestlohn: Die Armutsgefährdung bleibt“

FAZ (17. Mai 2016): „WDH/Studie: Chefs verlangen von Mindestlohn-Beschäftigten mehr Know-how mehr“

Süddeutsche (13. Mai 2016): „Die wahrscheinlich unsinnigste Mindestlohn-Ausnahme“

Freie Presse (10. Mai 2016): „Mindestlohn-Studie: Ungelernte sind in Sachsen die Verlierer“

Deutschlandfunk (6. Mai 2016): „Konjunkturlage bei Praktika – Die Früchte des Mindestlohns“

Tagesspiegel (3. Mai 2016): „Erhöhung des Mindestlohns: 8,85 Euro in Sicht“

MDR (23. April 2016): „Mindestlohn reicht nicht für Grundrente“

Stuttgarter Nachrichten (18. April 2016): „Mindestlohn: Viele Tricks bei der Arbeitszeit“

FAZ (16. April 2016): „Zoll: Mindestlohn wird nur halbherzig kontrolliert“

FAZ (13. April 2016): „Mindestlohn macht Kilo Spargel um 50 Cent teurer“

Tagesspiegel (11. April 2016): „Zoll: Mindestlohn wird nur halbherzig kontrolliert“

Deutschlandradio Kultur (6. April 2016): „Erfolgsgeschichte Mindestlohn“

Die Welt (6. April 2016): „Noch 1,5 Millionen Jobs beim Mindestlohn außen vor“

ZEIT (6. April 2016): „Vier Millionen Beschäftigte werden besser bezahlt“

Statistisches Bundesamt (6. April 2016): „Pressemitteilung: 4 Millionen Jobs vom Mindestlohn betroffen“

Tagesschau (1. April 2016): „Großbritannien erhöht Mindestlohn“

NZZ (29. März 2016): „Riskantes Experiment in London mit dem Arbeitsmarkt“

FAZ (29. März 2016): „Mindestlohn in Kalifornien steigt auf 15 Dollar“

BR (24. März 2016): „Reallöhne sind 2015 stark gestiegen“

BR (24. März 2016): „Erfolgsgeschichte Mindestlohn: Selbst in Ostdeutschland bleiben Entlassungswellen aus“

Wirtschaftswoche (24. März 2016): „Mindestlohn-Kommission droht Konflikt über Evaluationsbericht“

NOZ (23. März 2016): „So umgeht die Fleischindustrie den Mindestlohn“

Wirtschaftswoche (23. März 2016): „Mindestlohn: Was wir über die 8,50 Euro wissen“

Tagesschau (17. März 2016): „Mindestlohn hat Vor- und Nachteile“

WDR (15. März 2016): „Weniger Kontrollen im ersten Jahr des Mindestlohns“

Thüringer Allgemeine (14. März 2016): „Mindestlohn: Kein Wegfall von Arbeitsplätzen in Thüringen“

MDR (10. März 2016): „Mindestlohn wirkt sich besonders in Sachsen aus“

FAZ (10. März 2016): „WSI: Gesetzlicher Mindestlohn verdrängt Niedriglohnsektor“

Neues Deutschland (10. März 2016): „WSI: Mindestlohn ist wirkungsvolle Untergrenze“

Süddeutsche (29. Februar 2016): „Mehr Mindestlohn in 17 EU Ländern“

Spiegel (29. Februar 2016): „Deutschland abgehängt: So hoch sind die Mindestlöhne in Europa“

Tagesspiegel (27. Februar 2016): „Mindestlohn steigt vermutlich auf 8,80 Euro“

Süddeutsche (26. Februar 2016): „Mindestlohn wird weniger steigen als erwartet“

Die Welt (22. Februar 2016): „Clemens Fuest: Man sollte den Mindestlohn senken“

Süddeutsche (19. Februar 2016): „Mindestlohn: Firmen müssen sich kaum vor Kontrollen fürchten“

Hamburger Abendblatt (18. Februar 2016): „Mindestlohn lässt Preise in Cafés und Restaurants steigen“

Mitteldeutsche Zeitung (17. Februar 2016): „IWH: Ungelernte profitieren wohl nicht von Mindestlohn“

Südwest Presse (16. Februar 2016): „Spielregeln für Erhöhung des Mindestlohns“

Süddeutsche (15. Februar 2016): „Mindestlohn – Die widerrufene Ausnahme“

IfW (11. Februar 2016): „Mindestlohn: Hinweise für Beschäftigungsverluste erhärten sich“

Süddeutsche (11. Februar 2016): „Viele Studierende verdienen immer noch unter Mindestlohn“

FAZ (11. Februar 2016): „Gute Konjunktur federt Mindestlohn ab“

Handelsblatt (10. Februar 2016): „Bundesarbeitsgericht: Keine Klagewelle zum Mindestlohn“

Wirtschaftswoche (8. Februar 2016): „Florian Nöll: Ich bin gespannt, wo Frau Nahles dann ist“

Spiegel (4. Februar 2016): „Reallöhne steigen so stark wie seit 1992 nicht mehr“

Spiegel (28. Januar 2016): „Praktikanten verdienen jetzt mehr – und bleiben kürzer“

Süddeutsche (28. Januar 2016): „Mindestlohn: Geglückte Operation“

WSI (28. Januar 2016): „Neue Studie: Ein Jahr Mindestlohn in Deutschland – Erfahrungen und Perspektiven“

Süddeutsche (27. Januar 2016): „Höherer Mindestlohn – Der Kampf beginnt“

Mitteldeutsche Zeitung (27. Januar 2016): „Minijobs verschwinden durch den Mindestlohn“

FAZ (26. Januar 2016): „Deutsche-Bank-Chefvolkswirt: Flüchtlinge sollten weniger verdienen als Deutsche“

Wirtschaftswoche (19. Januar 2016): „Wo sich der Mindestlohn für Praktikanten bezahlt macht“

Süddeutsche (18. Januar 2016): „Arm trotz Mindestlohn“

Süddeutsche (17. Januar 2016): „Die Politik verhindert Arbeit“

FAZ (17. Januar 2016): „Mindestlohn verkürzt die Praktika“

Die Welt (4. Januar 2016): „12 Euro Mindestlohn: CDU fürchtet Vernichtung von Millionen Jobs“

BR (4. Januar 2016): „Ein Jahr Mindestlohn: Bilanz. Gewerkschaft vs. Arbeitgeber – ein Streitgespräch“

FAZ (4. Januar 2016): „Handwerk gegen Mindestlohn-Ausnahme für Flüchtlinge“

FAZ (3. Januar 2016): „Nahles zieht positive Bilanz nach einem Jahr Mindestlohn“

Die Welt (1. Januar 2016): „Ein Jahr Mindestlohn. Das bringt er wirklich“

Spiegel (30. Dezember 2015): „Nahles fordert höheren Mindestlohn“

Deutschlandfunk (30. Dezember 2015): „Mindestlohn: Es gibt viele unerledigte Aufgaben“

Süddeutsche (28. Dezember 2015): „Bilanz: Ein Jahr Mindestlohn – geht doch!“

Die Welt (27. Dezember 2015): „Mindestlohn soll wegen Flüchtlingen ausgesetzt werden“

Handelsblatt (23. Dezember 2015): „Mindestlohn: Arbeitgeber lehnen Erhöhung strikt ab“

Süddeutsche (21. Dezember 2015): „Wie stark Geringverdiener vom Mindestlohn profitieren“

Die Welt (12. Dezember 2015): „Flüchtlingen hilft der Mindestlohn nicht“

NDR (8. Dezember 2015): „Gewinner und Verlierer beim Mindestlohn“

ZEIT (3. Dezember 2015): „Doch kein Jobkiller“

Spiegel (1. Dezember 2015): „Mindestlohn und Arbeitslosigkeit: Erfreulicher Irrtum, doch kein Grund zur Übertreibung“

Tagesspiegel (21. November 2015): „Forderung der Arbeitgeber: Mindestlohn – für Flüchtlinge doch Ausnahmen?“

RWI (30. September 2015): Mindestlohn: Alle fühlen ihre Position bestätigt „Die Unstatistik des Monats September“ sind die vermeintlichen positiven oder negativen Beschäftigungseffekte des Mindestlohns

Wirtschaftswoche (15. September 2015): „Arbeitgeber – Mindestlohn wirkt negativ auf Arbeitsmarkt“

FAZ (15. September 2015): „Eine Bilanz nach acht Monaten Mindestlohn“ 

DGB (15. September 2015): „Pressemitteilung – DGB zieht erste Mindestlohn-Bilanz“

Wallstreet Online (15. September 2015): „Hans-Werner Sinn: Mindestlohn oder Flüchtlinge – beides geht nicht“

Mainpost (11. September 2015): „Ist, wer Mindestlohn zahlt, der Dumme?“

Süddeutsche (11. September 2015): „146 Verdachtsfälle von Mindestlohn-Verstoß“

MDR (10. September 2015): „DGB warnt vor Missbrauch“

Südwest Presse (8. September 2015): „Mindestlohn bleibt Reizthema für die Arbeitgeberseite“

Spiegel (3. September 2015): „Folge des Mindestlohns: Callcenter wandern westwärts“

Hamburger Abendblatt (29. August 2015): „Gutachten deckt Lücken beim Mindestlohn auf“

Freie Presse (28. August 2015): „Zehn Prozent weniger Aufstocker innerhalb eines Jahres“

Mitteldeutsche Zeitung (28. August 2015): „Statistisches Bundesamt: Kräftige Lohnzuwächse in fast allen Branchen“

Die Welt (18. August 2015): „Hamburg schafft seinen Mindestlohn wieder ab“

Südwest Presse (17. August 2015): „Mindestlohn ohne Wirkung auf Zahl der Aufstocker“

Tagesspiegel (17. August 2015): „Mindestlohn hebt Lohnniveau“

Süddeutsche (8. August 2015): „DGB-Chef für weitere Korrekturen am Mindestlohn“

Bildungsspiegel (5. August 2015): „Niedriglohnbeschäftigung: Stagnation auf hohem Niveau“

Handelsblatt (1. August 2015): „Friseure bekommen 8,50 Euro“

The European (28. Juli 2015): „Mindestlohn – Zu früh für Jubelchöre“

Tagesspiegel (28. Juli 2015): „Mindestlohn in Berlin“

The European (27. Juli 2015): „Der Mindestlohn“

Tagesspiegel (26. Juli 2015): „Verstoß gegen den Mindestlohn“

Online-Magazin Plauen (24. Juli 2015): „Mindestlohn-Umfrage: Papierkrieg, Unsicherheit und Jobverlust“

Verlagshaus Jaumann (23. Juli 2015): „Kontroverse um den Mindestlohn“

Mainpost (22. Juli 2015): „Auf Tour gegen prekäre Arbeitsverhältnisse“

Focus (16. Juli 2015): „Mindestlohn hebt Preise an“

Stern (14. Juli 2015): „Auch Häftlinge wollen den Mindestlohn“

FAZ (12. Juli 2015): „CSU dringt auf weitere Änderungen beim Mindestlohn“

DGB (10. Juli 2015): „OECD: Mindestlöhne helfen Geringverdienern“

FAZ (9. Juli 2015): „Studie Firmen zahlten neuen Mitarbeitern oft schon 2014 Mindestlohn“

FR (8. Juli 2015): „Mehr Kontrollen beim Mindestlohn gefordert“

Berliner Zeitung (2. Juli 2015): „Reallöhne steigen so stark wie seit Jahren nicht mehr“

Faz (1. Juli 2015): „DGB sieht Mindestlohn nach einem halben Jahr als Erfolg“

Deutschlandfunk (1. Juli 2015): „Sechs Monate Mindestlohn – Ausbeutung ist an der Tagesordnung“

Zeit (30. Juni 2015): „Nahles lockert Mindestlohn – ein bisschen“

Die Welt (26. Juni 2015): „Was hat sich im Land durch den Mindestlohn geändert?“

Die Welt (26. Juni 2015): „Noch keine Geldbußen wegen Mindestlohn-Verstößen“

Süddeutsche Zeitung (23. Juni 2015): Wie Arbeitgeber den Mindestlohn umgehen

Antwort zu kleiner Frage im Deutschen Bundestag (22.Juni 2015) Der Mindestlohn geht an den meisten erwerbstätigen Armen vorbei

Süddeutsche Zeitung (22. Juni 2015): „Mindestlohn wirkt“

Stern (20. Juni 2015): „Forscher warnen vor zu schneller Erhöhung des Mindestlohns“

Stern (11. Juni 2015): „Mindestlohn: Gastgewerbe will Arbeitszeit bis zwölf Stunden täglich“

Welt (10. Juni 2015): „Mindestlohn vernichtet Hunderttausende Jobs“

WDR – Servicezeit (10. Juni 2015): „Mindestlohn: Praktika, Ferienjobs und Minijobs“

Frankfurter Rundschau (9. Juni 2015): „Arbeit wird teurer“

Welt (9. Juni 2015): „Linke für höheren Mindestlohn bei öffentlichen Aufträgen“

BILD (8. Juni 2015): „Wir sind die Gewinner des Mindestlohns“

Pharmazeutische Zeitung (8. Juni 2015): „Mindestlohn: Apotheker sehen mehr Bürokratieaufwand“

WAZ (8. Juni 2015): „Zoll bekommt zusätzliche Beamte zur Mindestlohn-Kontrolle“

Westdeutsche Zeitung (7. Juni 2015): „Weniger Minijobs – mehr Papierkram“

Deutschlandfunk (6. Juni 2015): „Mindestlohn – Die Tricksereien der Arbeitgeber“ (Wochenendjournal mit Manfred Götzke 49min)

ZEIT (5. Juni 2015): „Zum neuen Vorsitzenden der Mindestlohnkommission“

Arbeit und Arbeitsrecht (4. Juni 2015): „Leistungsbonus: Einbeziehung in Berechnung des Mindestlohns“

Initiative Qualitätssiegel Zeitarbeit (3. Juni 2015): „Mindestlohn im Praxistest -Wie sieht Realität aus?“

Handelsblatt (3. Juni 2015): „Mindestlohn ohne Grenzen? Haftung bei internationalen Verträgen“

Kölner Stadt Anzeiger (1. Juni 2015): „Von Voll auf Teilzeit gesetzt“

dpa (1. Juni 2015): „Mindestlohn: Nahles erwägt Änderungen bei Arbeitszeitkonten“

Spiegel (28. Mai 2015): “ Discounter: Lidl erhöht Mindestlohn auf 11,50 Euro“

Reuters (28. Mai 2015): „Studie – 30.000 Schwarzarbeiter mehr wegen Mindestlohn“

Wirtschaftswoche (22. Mai 2015): „Bürokratie ist im Mittelstand ein Jobkiller“

WELT (19. Mai 2015): „Mit dem Mindestlohn fallen fast 240.000 Minijobs weg“

Minijob-Zentrale (19. Mai 2015): „Zahl der Minijobber in Deutschland geht um 3,5 Prozent zurück“

FAZ (15. Mai 2015): „Kommission tagt nicht. Mindestlohn ohne Expertise“

Spiegel (13. Mai 2015): „Urteil: Arbeitgeber müssen Mindestlohn auch bei Krankheit zahlen“

Sueddeutsche (6. Mai 2015): „Bezahlung – Geht doch“

ZEIT-Online (1. Mai 2015): „Erster Mai: Gewerkschaften warnen vor Aushöhlung des Mindestlohns „

ZEIT-Online (27. April 2015): „Koalition im Klassenkampf“

Spiegel (27. April 2015): „Koalitionsgipfel zum Mindestlohn: SPD triumphiert, Union murrt“

SPD (27. April 2015): „Der Mindestlohn ist da“

Süddeutsche (26. April 2015): „Mindestlohn Praxistest – 8,50 Euro Mindestlohn – na und?“

ZEIT-Online (25. April 2015): „Koalition streitet über Mindestlohn-Bürokratie“

FAZ (25. April 2015): „ Mindestlohn im Einzelhandel: Am Supermarkt-Regal sind 8,50 Euro oft noch fern“

Die WELT (25.April 2015): „Mindestlohn gegen Arbeitsschutz“

DGB (24. April 2015): „Keine Mogelpackung beim Mindestlohn“

FR (23. April 2015): „Mindestlohn schafft Jobs“

DLF (21. April 2015): „Atypische Beschäftigungsverhältnisse „Der Minijob ist unattraktiv geworden“ (Gespräch mit Karl Brenke, DIW)

FAZ (21. April 2015): „Koalitionsausschuss: Unions-Politiker drängen auf Korrekturen beim Mindestlohn“

FAZ (16. April 2015): „Studie: Der Mindestlohn verfehlt sein Ziel“

Welt (15. April 2015): “ Langzeitarbeitslose: Arbeitgeber nutzen Mindestlohn-Ausnahme kaum“

SPD (13. April 2015): „SPD-Parteivorstand: Der gesetzliche Mindestlohn ist ein historischer Erfolg“

Bundesregierung (9. April 2015): „100 Tage gesetzlicher Mindestlohn“

Spiegel (1. April 2015): „100 Tage Mindestlohn: Weg mit den Minijobs!“

Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (26. März 2015) „Drei Monate Mindestlohn. Zahlreiche ungelöste Probleme“

Spiegel (19. März 2015): „Mindestlohn betrifft nur 4,4 Prozent der Beschäftigten“

FAZ (18. März 2015): „Deutsche Wirtschaft wächst so stark wie seit vier Jahren nicht“ („Mindestlohn habe keinen Einfluss auf die Beschäftigung“)

Zeit (5. März 2015): „Urlaubsgeld darf nicht auf Mindestlohn angerechnet werden“

DGB (4. März 2015): „Umfrage 86 Prozent der Deutschen unterstützen gesetzlichen Mindestlohn“

Spiegel (2. März 2015): “ Internationaler Vergleich: Deutscher Mindestlohn ist nur Mittelmaß“

RBB (20. Februar 2015): „Kosten senken, wo es geht“

FAZ (10. Februar 2015): „Selbständig – aber oft arm“ (Studie des DIW)

Spiegel (3. Februar 2015): “ Studie zur Schattenwirtschaft: Mehr Schwarzarbeit wegen Mindestlohn“

taz (2. Februar 2015): „Debatte über Mindestlohn. Der Ausnahmenwahnsinn“

Berliner Zeitung (29. Januar 2015): „Mindestlohn kostet bislang nur wenige Jobs“

Im Rahmen des Projektes fanden zwei Veranstaltungen statt:

2015 EVA-MIN Summer School an der Universität Potsdam

2018 Konferenz "Evaluation des Mindeslohns"

Kontakt

Carsten Schröder
Carsten Schröder

Vize-Direktor SOEP und Bereichsleitung Angewandte Panelanalysen in der Infrastruktureinrichtung Sozio-oekonomisches Panel

Partner

keyboard_arrow_up