Direkt zum Inhalt

DIW Wochenbericht

close
Gehe zur Seite
remove add
10855 Ergebnisse, ab 21
DIW Wochenbericht 15/16 / 2022

Das Ende des digitalen Wilden Westens: Kommentar

2022| Tomaso Duso
DIW Wochenbericht 15/16 / 2022

Für die Verkehrswende brauchen wir mehr als eine Kaufprämie für E-Autos: Interview

2022| Aleksandar Zaklan, Erich Wittenberg
DIW Wochenbericht 15/16 / 2022

Kaufprämien für Elektro-Pkw verändern Zusammensetzung des deutschen Automarkts

Die Elektromobilität wird in Deutschland in erster Linie durch eine Kaufprämie gefördert. Diese hat ein Volumen von etwa fünf Milliarden Euro bis zum Jahr 2025. Wie dieser Wochenbericht zeigt, kommt es auf dem deutschen Automobilmarkt seit der Einführung hoher Kaufprämien für Elektroautos zu erheblichen Verschiebungen: So nimmt die Zahl batterieelektrischer Pkw deutlich zu, während die Zahl von Autos ...

2022| Peter Haan, Adrián Santonja di Fonzo, Aleksandar Zaklan
DIW Wochenbericht 15/16 / 2022

Ganzes Heft

2022
DIW Wochenbericht 14 / 2022

Tankrabatt: Klientelpolitik 2.0 statt ordnungspolitischer Kompass: Kommentar

2022| Alexander S. Kritikos, Alexander Kriwoluzky
DIW Wochenbericht 14 / 2022

Die Ankündigung der EZB, die Zinsen wahrscheinlich zu erhöhen, war richtig: Interview

2022| Alexander Kriwoluzky, Erich Wittenberg
DIW Wochenbericht 14 / 2022

EZB kann Kraftstoff- und Heizkosten mit Zinserhöhung senken, riskiert aber wirtschaftliche Erholung

Seit Mitte des vergangenen Jahres steigt die Inflation im Euroraum beträchtlich. Grund sind insbesondere die verteuerten Energiepreise. Der russische Angriff auf die Ukraine seit Ende Februar hat diesen Trend noch einmal verschärft. Um die Preise stabil zu halten, müsste die Europäische Zentralbank langsam die Geldpolitik zügeln. Doch hätte beispielweise eine Zinserhöhung überhaupt den Effekt, die ...

2022| Gökhan Ider, Alexander Kriwoluzky, Frederik Kurcz
DIW Wochenbericht 14 / 2022

Ganzes Heft

2022
DIW Wochenbericht 13 / 2022

Die Illusionen des Embargos: Kommentar

2022| Marcel Fratzscher
DIW Wochenbericht 13 / 2022

Umweltzonen erhöhen Luftqualität, Konzept könnte aber verbessert werden: Interview

2022| Nicole Wägner, Erich Wittenberg
DIW Wochenbericht 13 / 2022

Umweltzonen verbessern Luftqualität und Gesundheit, verringern aber temporär Lebenszufriedenheit

Luftverschmutzung verursacht hohe ökonomische Kosten durch gesundheitliche Belastungen der AnwohnerInnen, vor allem in städtischen Gebieten. Fahrbeschränkungen in Umweltzonen sollen zur Verbesserung der Luftqualität beitragen. Empirische Analysen in diesem Wochenbericht bestätigen, dass Umweltzonen verkehrsbedingte Luftverschmutzung verringern. Zusätzlich ergeben die Untersuchungen unbeabsichtigte ...

2022| Luis Sarmiento, Nicole Wägner, Aleksandar Zaklan
DIW Wochenbericht 13 / 2022

Ganzes Heft

2022
DIW Wochenbericht 12 / 2022

Es ist Zeit für eine Finanztransaktionssteuer auf Energiekontrakte: Kommentar

2022| Claudia Kemfert, Dorothea Schäfer
DIW Wochenbericht 12 / 2022

Mietpreiskontrollen können Einkommensungleichheit nicht nachträglich kompensieren: Interview

2022| Konstantin A. Kholodilin, Erich Wittenberg
DIW Wochenbericht 12 / 2022

Mietpreisregulierung kann ökonomische Ungleichheit senken, hat aber einen Preis

Im Verlauf des 20. Jahrhunderts haben Regierungen die Regulierung von Mietpreisen häufig eingesetzt, um insbesondere in Krisenzeiten auch bei knappem Wohnraum Mieten bezahlbar zu halten. Bisherige Forschung hat gezeigt, dass diese Regulierung allerdings mit gesamtgesellschaftlichen Wohlstandsverlusten, Misallokation am Markt und anderen unerwünschten Nebeneffekten wie sinkendem Wohnungsangebot und ...

2022| Konstantin A. Kholodilin, Sebastian Kohl
DIW Wochenbericht 12 / 2022

Ganzes Heft

2022
DIW Wochenbericht 11 / 2022

Energieimporte aus Russland sind nicht alternativlos: Kommentar

2022| Claudia Kemfert
DIW Wochenbericht 11 / 2022

Überraschend ist, dass das Vorkrisenniveau bereits 2021 überschritten wurde: Interview

2022| Kristina van Deuverden, Erich Wittenberg
DIW Wochenbericht 11 / 2022

Steuereinnahmen haben sich von Corona bereits erholt – in der Finanzkrise hat es länger gedauert

Auch wenn die wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland weiter lahmt, legen im Jahr 2021 die Steuereinnahmen trotz der mit Mindereinnahmen verbundenen wirtschaftspolitischen Maßnahmen deutlich zu und überschreiten ihr Vorkrisenniveau. Während der Finanzkrise 2008 bis 2011 war dies anders: Die wirtschaftliche Erholung war der Steuerentwicklung vorgelagert. Erst im Jahr 2011 wurde das Vorkrisenniveau ...

2022| Kristina van Deuverden
DIW Wochenbericht 11 / 2022

Ganzes Heft

2022
10855 Ergebnisse, ab 21
keyboard_arrow_up