14. September 2018

Finanzkompetenz für alle Lebenslagen

Finanzielles Wissen und Verhalten von Frauen – Noch ein Gendergap!?

Termin

14. September 2018
9:15 - 16:00 Uhr

Ort

Elinor-Ostrom-Saal
DIW Berlin
Mohrenstr. 58
10117 Berlin

Im Mittelpunkt des 3. Workshops im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe „Finanzkompetenz für alle Lebenslagen“ steht das finanzielle Wissen von Frauen. In den meisten Ländern der Welt ist das Finanzwissen von Frauen geringer als das von Männern. In Deutschland schneiden Frauen vor allem bei komplexen Finanzfragen schlechter ab als Männer. Mit Blick auf das Anlageverhalten von Frauen, ist festzuhalten, dass Frauen mit geringem Finanzwissen nicht dazu neigen, riskant zu investieren. Ganz im Gegenteil: Frauen setzen bevorzugt auf einfache, als sicher geltende Anlageformen und gehen wenig Risiken ein. Frauen lassen damit aber auch spürbar Ertragschancen verstreichen. Die Gründe dafür, dass Frauen eine andere Finanzbildung haben als Männer, ergeben sich aus einem komplizierten Zusammenspiel von Bildung, Einkommen und der Rolle der Frau in der Gesellschaft in Bezug auf Geld. In dem Workshop wird den Gründen des Finanzverhaltens von Frauen nachgespürt, zudem werden sich Initiativen vorstellen, die Frauen dabei unterstützen wollen, ihr Finanzwissen zu erweitern und finanzielle Entscheidungen zu fundieren.

Präsentationen

Finanzielles Wissen und Verhalten von Frauen – Noch ein Gendergap? (PDF, 311.46 KB)
Antonia Grohmann (DIW Berlin)

Fearless Girl-Frauen, Selbstvertrauen und Finanzbildung (PDF, 0.71 MB)
Tabea Bucher-Koenen (MEA – Munich Center for the Economics of Aging)

Bericht aus der Praxis: Die Fraueninitiative finanz-heldinnen (PDF, 0.84 MB)
Katharina Bremer (Die Initiative Finanzheldinnen)

Bericht aus der Praxis: Finanzen werden weiblich: Finanzfitness für Frauen mit herMoney (PDF, 1.17 MB)
Anne Connelly (HerMoney

Finanzwissen und finanzielles Wohlbefinden – Frauen sind nicht grundsätzlich im Nachteil (PDF, 1.33 MB)
Maria Silgoner (Österreichische Nationalbank, Wien)

Bericht aus der Praxis: Weshalb eine Finanzberatung bei einer Finanzexpertin sinnvoll sein kann (PDF, 0.71 MB)
Barbara Rune (FinanzFachFrauen)

Finanzwissen und -kompetenzen bei Frauen – Vom Sollen, Wollen und Können (PDF, 0.67 MB)
Aysel Yollu-Tok (Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin)

Über die Veranstaltungsreihe

In den letzten Jahren ist finanzielle Bildung vermehrt in den Fokus der politischen und wissenschaftlichen Diskussion gerückt. Begründet wird dies mit einer wachsenden Komplexität des Finanzsystems sowie mit einer vermehrten Zuschreibung von Eigenverantwortung an die Verbraucher für die Absicherung von Lebensrisiken. Die Abteilung Weltwirtschaft und die Abteilung Wettbewerb und Verbraucher bieten seit Ende 2016 bis 2020 eine vierteilige Veranstaltungsreihe "Finanzkompetenzen für alle Lebenslagen" an. In jeder Veranstaltung wird ein spezifischer Aspekt des Rahmenthemas beleuchtet. Die Veranstaltungen sind als Themenaustausch an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Politik und Wirtschaft konzipiert. Organisatiert und moderiert werden sie von Dr. Antonia Grohmann (Abteilung Weltwirtschaft) und Kornelia Hagen (Abteilung Wettbewerb und Verbraucher).

Weitere Workshops in dieser Reihe:

31.01.2020: Verschuldung privater Haushalte

11.10.2017: Finanzielle Kompetenzen und Altersvorsorge

29.11.2016: Finanzielle Bildung in der Jugend

Kontakt

Antonia Grohmann

Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Weltwirtschaft