Wissenschaftsplattform Sustainable Finance

Aktuelles Projekt

Abteilung

Klimapolitik

Zuwendungsgeber

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU)
Stiftung Mercator

Kooperationspartner

Universität Augsburg
Frankfurt School of Finance and Management
Universität Hamburg
Universität Kassel

Die Wissenschaftsplattform Sustainable Finance ist ein Kooperationsnetzwerk aus fünf deutschen Forschungseinrichtungen, die seit vielen Jahren intensiv zum Thema Sustainable Finance forschen. Ziel der Plattform ist es, die Beantwortung zentraler gesellschaftlicher, politischer und privatwirtschaftlicher Fragestellungen wissenschaftlich zu unterstützen, etabliertes und neu entstehendes Forschungswissen bereitzustellen sowie eine beratende Funktion im politisch-öffentlichen Diskurs einzunehmen zum Beispiel durch die wissenschaftliche Begleitung des Sustainable Finance Beirates der Bundesregierung.

 

Partner der Wissenschaftsplattform

Abonnieren Sie gern unseren Newsletter, damit wir Sie auch in Zukunft über aktuelle Veröffentlichungen und Veranstaltungen informieren können. Bitte bestellen Sie Ihren Newsletter hier oder schreiben Sie eine E-Mail an sympa@list.diw.de mit dem Betreff "subscribe sustainablefinance" . Sie erhalten im Anschluss eine Nachfrage per E-Mail von list.diw.de, die Sie bitte durch eine einfache Antwort quittieren. Dann sind Sie auf der Liste eingetragen.

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Datenschutz.

Um sich abzumelden, klicken Sie bitte hier oder schreiben Sie eine E-Mail an sympa@list.diw.de mit dem Betreff "unsubscribe sustainablefinance" .

17. Januar 2020
Sustainable Finance

Workshop Sustainable Finance und die Transformation der Realwirtschaft

Ort: Elinor-Ostrom-Saal
DIW Berlin
Mohrenstr. 58
10117 Berlin
Zeit: 09:00 - 14:30

In dem Workshop wurden gemeinsam Lösungsansätzen diskutiert, wie Sustainable Finance die Transformation hin zu einer klimaneutralen und nachhaltigen Wirtschaft begleiten und unterstützen kann.

  • lock_openöffentlich
  • Unterlagen
16. Dezember 2019
Sustainable Finance

Workshop „Nachhaltige Finanzprodukte“

Zeit: 10:30 - 17:30

Für eine Transformation der Wirtschaft zur CO2-Neutralität im Sinne des Pariser Klimaschutzabkommens sind Finanzprodukte notwendig, die die Finanzierung dieses Prozesses unterstützen. Transformationskonformen Finanzprodukte müssen möglichst zeitnah und institutionellen Investoren in sinnvoller Art und Weise angeboten werden können. In diesem Workshop wurden für ...

  • lock_openöffentlich
  • Unterlagen
29. November 2019
Sustainable Finance

Roundtable Sustainable Finance und die Transformation der Realwirtschaft

Ort: Elinor-Ostrom-Saal
DIW Berlin
Mohrenstr. 58
10117 Berlin
Zeit: 10:00 - 16:00

In dem Workshop wurden gemeinsam Lösungsansätzen diskutiert, wie der Finanzmarkt die Transformation hin zu einer klimaneutralen und nachhaltigen Wirtschaft begleiten und unterstützen kann.

  • lock_openöffentlich
  • Unterlagen
25. Oktober 2019
Sustainable Finance

6. Forschungstreffen Sustainable Finance: Nachhaltige Finanzprodukte und Nachhaltigkeit im Risikomanagement

Ort: Ferdinand-Friedensburg-Raum
DIW Berlin
Room 2.3.001
Mohrenstraße 58
10117 Berlin
Zeit: 11:00 - 19:30

Die Wissenschaftsplattform Sustainable Finance trifft sich zu regelmäßigen Forschungstreffen um aktuelle Forschungsthemen und –projekte zu diskutieren und deren Relevanz für den politischen Diskurs auf nationaler und EU Ebene zu erörtern. Ziel des Forschungstreffens ist ein offener, informeller Austausch, um den Diskurs über nachhaltiges Finanzwesen aus Sicht der ...

  • lock_openöffentlich
  • Unterlagen
16. Oktober 2019
Sustainable Finance

Sustainable Finance Summit Frankfurt – Vorstellung der Wissenschaftsplattform

Ort: Palmengarten
Frankfurt Main

Die Sustainable Finance Wissenschaftsplattform wurde auf dem Sustainable Finance Summit in Frankfurt vorgestellt.

  • lock_openöffentlich
  • Unterlagen

Der erste Policy Brief "Bedingungen für eine wirksame sustainable finance Taxonomie (PDF, 498.34 KB)" diskutiert die Stärken und Verbesserungsmöglichkeiten des aktuellen Regulierungsvorschlags und des Berichtes der TEG und diskutiert die Voraussetzungen für eine effektive und zielorientierte Taxonomie.  Dazu gehören eine Ausweitung der abgedeckten Aktivitäten, eine breite Anwendung auf alle Finanzakteure, eine dynamisch-vorausschauende Perspektive, verbindliche klimabezogene Offenlegung und eine bessere Integration in das Risikomanagement.

Der zweite Policy Brief "Verpflichtende klimabezogene Berichterstattung als Mittel zur Reduzierung von CO2 Emissionen (PDF, 481.48 KB)" zeigt, dass eine verpflichtende Berichterstattung Anreize für Unternehmen schaffen kann, um Emissionen zu senken. Darüber hinaus würde eine verpflichtende Offenlegung den Kapitalmärkten wichtige Informationen zur Risikobewertung zugänglich machen, was den Abbau von Informationsasymetrien senkt und die Umlenkung von Kapitalströmen in eine klimafreundlichere Richtung lenkt.

Kontakt

Ingmar Jürgens

Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung Klimapolitik

Franziska Schütze

Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Klimapolitik